Eine Box mit erzgebirgischen Werten

Ruben Kretzschmar erklärt in einem Clip den Inhalt der Wertzeugkiste.
Foto: Regionalmanagement Erzgebirge

Erzgebirge. Langsam entwickelt sich diese Aktion des Wirtschaftsbeirates Erzgebirge zu einer schönen Tradition: Seit nunmehr drei Jahren bekommen Gymnasiasten im Erzgebirge ihre ganz persönliche Wertzeugkiste, so auch in diesem Jahr wo etwa 800 dieser Kisten unter anderem mit Hammer, Textilvlies, Bit-Satz und heimischem Bier sowie einem zünftigen Spruch an 14 Gymnasien verteilt werden.

Die Utensilien stehen dabei sozusagen „für typische Werte und Branchen im Erzgebirge sowie symbolisch für die spätere berufliche Karriere in der Heimat“, informiert das Regionalmanagement der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH.

“ Die Box macht auf die Wurzeln in der Region aufmerksam und bereichert durch echte Werkzeuge für die ersten eigenen vier Wände in der Studentenbude, um nachhaltig an die Heimat erinnert zu werden.
In der Vergangenheit wurde die Wertzeugkiste vom Regionalmanagement Erzgebirge gemeinsam mit einem Unternehmensvertreter des Wirtschaftsbeirates überreicht. Auch in Zukunft soll das wieder so sein. Doch die aktuelle Unsicherheit des Pandemiegeschehens machte das Team erfinderisch. Im Ergebnis entstand ein sogenanntes ‚Unboxing-Video‘. In sympathischer Weise packt in dem kurzen Clip ein Absolvent der Eliteschule des Wintersports in Oberwiesenthal die Kiste aus und erklärt, welche Werte und Schätze es im Erzgebirge für die eigene Karriere gibt.“

Zum Video gelangt man unter diesem Link

Jobs in Deiner Region

Facebook