Eine Stadt wehrt sich

#WirliebenFreiberg: Imagekampagne zeigt, wo die Mehrheit der Freiberger steht

Eine Stadt wehrt sich. Gegen ein Image, das ihr wenige Menschen deutschlandweit eingebrockt haben. Dafür rücken die Bürger in der Silberstadt Freiberg, mitten in Sachsen zusammen. Sie zeigen Gesicht durchs Unterzeichnen eines offenen Briefes gegen „Montagsspaziergänger“, Corona-Proteste und Radikalisierung und stehen an der Seite ihres Oberbürgermeisters, wenn es darum geht, Solidarität, Mitmenschlichkeit und Respekt zueinander zu zeigen. Jetzt soll eine Imagekampagne deutschlandweit zeigen, wo die Mehrheit der Freiberger steht.
Denn eigentlich ist die Silberstadt Freiberg, die seit zwei Jahren Teil des UNESCO-Welterbes Montanregion Erzgebirge/Krušnohorí ist, eine weltoffene, gastfreundliche und solidarische Stadtgesellschaft. Hier, wo respektvoll miteinander umgegangen wird, gehören lebendige Kultur und Wissenschaft zur Tagesordnung. Diese Werte Freibergs, geprägt durch Entdeckertum und Erfindergeist, den mehr als 800 Jahre Silberbergbau hervorbrachten, müssen wieder in den Vordergrund gestellt werden. Denn: „Wir lieben Freiberg“. Unter diesem Hashtag sendet die Universitätsstadt ab heute ihre Botschaft in die Welt: geistreich, hintergründig und – trotz Ernst der Lage – durchaus mit einem Augenzwinkern. Dabei setzt sie auf die „Stimme der Mehrheit“ und stellt sich den „Leugnern“.
Die neue Kampagne stellte Oberbürgermeister Sven Krüger gemeinsam Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft am 22. Dezember vor.
Wer sich an der Kampagne beteiligen möchte, kann ab Donnerstag unter www.wirliebenfreiberg.de erste Anzeigen und Plakate kostenfrei downloaden und sehr gern teilen. Weitere Motive werden folgen.
„Es kann nicht sein, dass eine ganze Stadt wegen einer Minderheit in Verruf gerät, denn das Ausmaß ist entsetzlich: Freiberger Produkte werden jetzt schon gemieden, Urlaubsreisen zu uns in Größenordnung storniert“, verdeutlicht OB Krüger die Brisanz. „Dem wollen und müssen wir etwas entgegen setzen. Gemeinsam.“
Die Vorstellung ist der Auftakt für die Freiberger Kampagne um den Blick auf die Silberstadt wieder gerade zu rücken – für Freibergs Bevölkerung, Tourismus, Handel, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Für alle.
Material zum Download ab 23. Dezember:
www.wirliebenfreiberg.de
#WirliebenFreiberg

Jobs in Deiner Region

Facebook