Endlich Sport frei in neuer Halle

Als erstes Handball-Punktspiel spielten die C- Jugend des TSV Einheit Claußnitz gegen das Team des SV Chemnitz/Harthau. Foto: Uwe Wolf

Claußnitz. Endlich ist sie fertig – die neue Zweifeldhalle an der Claußnitzer Oberschule. Rund 3 Millionen Euro hat die Kommune in das Vorhaben investiert und damit für optimale Bedingungen für den Schul- und Vereinssport gesorgt. Die Förderung betrug rund 50 Prozent. „Schon seit über 20 Jahren wird über den Bau einer größeren Sporthalle im hiesigen Sportverein, den Schulen und im Gemeinderat diskutiert“, sagte Bürgermeister Hermsdorf. „Doch die Gemeinde setzte andere Investitionsschwerpunkte.“

Seit Mitte der 90-er Jahre gab es die Diskussionen über den Bau einer größeren Turnhalle. Zunächst setzte der Gemeinderat andere Prioritäten, da drei Turnhallen in den Ortsteilen vorhanden waren. Zuerst standen die Beseitigung der Schäden des verheerenden Hochwassers 1996, der Ausbau der Schulen, der Kindereinrichtungen und der Straßen im Vordergrund.

Am 13. April 2015 stellte Frau Susanne Thurm im Gemeinderat einen Antrag, dass die Verwaltung ein Konzept für die Errichtung einer Zweifeld-Sporthalle mit separatem Außenzugang für den Fußball erarbeiten soll. Daraufhin kam es zur Erarbeitung und zum Beschluss des Sporstätten-Leitplanes. Im Herbst 2016 wurden die Fördermittel bei der SAB beantragt. Dann wurden verschiedene Sporthallen besichtigt. „Uns gefiel die Sporthalle in Lohmen in der Sächsischen Schweiz besonders“, so der Bürgermeister Günter Hermsdorf. Somit wurde diese zum Vorbild für den Claußnitzer Bau. Am 20. 12. 2017 erhielt die Kommune den Bewilligungsbescheid über 1,414 Millionen Euro Förderung.

Der Neubau sollte erst hinter der alten Turnhalle entstehen, um den Sportunterricht aufrecht erhalten zu können. Es stellte sich aber heraus, dass dadurch die geforderte Abstandsfläche zu einer Gas-Fernleitung nicht eingehalten werden konnte. Somit wurde die alte Halle abgerissen. Am 15. Juni 2018 veranstaltetet der TSV Einheit Claußnitz in der alten Halle eine tolle Abrissparty. Dann wurde festgestellt,  dass durch eine fehlerhafte Vermessung aus den 90-er Jahren das Baufeld der zu bauenden neuen Halle sich zum Teil auf Kirchenland befand. Mit der Kirche konnte das Problem schnell geklärt werden.

Am 24. September 2018 starteten die Rohbauarbeiten und im April 2019 konnte Richtfest gefeiert werden. Seit 28. Oktober ist die Halle in Betrieb und nun gab es einen Tag der offenen Tür, wobei die Besucher nicht nur die neue Sporthalle bewundern konnten, sondern auch die ersten Handballpunktspiele des TSV Einheit Claußnitz in der neuen Halle live verfolgen konnten. „Bisher mussten wir immer auswärts spielen, erst in Chemnitz, dann in einer Traglufthalle in Burgstädt und danach im Sportzentrum von Burgstädt“, so Dieter Köhler, Vorsitzender des TSV Einheit Claußnitz. „Das ist jetzt alles Geschichte. Nun haben wir im Ort optimale Bedingungen für Training und Spiele und für den Schulsport.“ uw

TSV Einheit-Vorsitzende Dieter Köhler bei einer Führung durch die Funktionsräume der Sporthalle, wie hier durch eine der Umkleidekabinen der neuen Sporthalle. Foto: Uwe Wolf.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar