Endlich wieder ein Sieg gegen Bielefeld

Immer wieder sorgen Jan Hochscheidt (l.) und Pascal Testroet (M.) für Wirbel im Strafraum der Gäste. Foto: Birgit Hiemer

Das Duell der Tabellennachbarn konnte der FC Erzgebirge Aue für sich entscheiden. Die Veilchen gewinnen gegen Arminia Bielefeld mit 1:0 und schieben die DSC damit ins untere Tabellendrittel. Dabei hatten sich die Arminen im Erzgebirgsstadion viel vorgenommen, wollten nach drei Niederlagen in Folge endlich einen Befreiungsschlag schaffen. Und das ausgerechnet bei unseren Veilchen.

Engagierter Start

Die Auer haben den Schwung vom guten Dresden-Spiel mitnehmen wollen. Doch das gelang nicht so richtig. Trainer Daniel Meyer hatte das Team auf drei Positionen umgestellt, brachte für Rapp, Rizzuto und Iyoha nun Cacutalua, Strauß und Betram. Christian Tiffert musste erneut verletzt aussetzen.

Beide Teams starteten engagiert ins Spiel. Die erste gute Chance hatte Jan Hochscheid in der 5. Minute. Gästetorwart Klewin bekam den Ball erst im Nachfassen. Doch dann finden die Gäste besser ins Spiel, welches allerdings insgesamt etwas verflacht. Vor allem Bielefeld wirkt ideenlos und blockt die Auer Angriffsbemühungen. Standards bringen auf beiden Seiten nichts. Beide Teams scheinen mit dem Remis zufrieden zu sein.

Zwei Wechsel und ein Tor

In der 53. Minute ist es wieder Jan Hochscheidt, der eine sehr gute Chance herausarbeitet. Er schickt den Ball im Rücken der Abwehr zu Bertram, der direkt abzieht und hauchdünn am kurzen Pfosten vorbeischießt. Dann kommen Iyoha für Bertram (59.Minute) und Nazarov für Testroet (66.). Damit sorgt Trainer Meyer für neuem Schwung im Angriff der Auer. Noch in der gleichen Minute bringt Kempe den Ball nach vorne zu Hochscheidt. Der zieht ab und knallt den Ball unter die Latte ins Tor. Aue führt 1:0.

Die Arminen wirken geschockt. Trainer Jeff Saibene bringt Clauss und Owusu für C. Brunner und Seufert. Am planlos scheinenden Spiel der Gäste ändert sich aber nichts. Aue hingegen erspielt sich weiter Chancen, hätte sogar auf 2:0 erhöhen können. Doch die Abwehr der Arminen ist auf dem Posten. Am Ende gewinnt Aue verdient mit 1:0 durch ein fulminantes Tor vom Jan Hochscheidt und klettert in der Tabelle der zweiten Fußnallbundesliga an Arminia Bielefeld vorbei ein kleines Stück nach oben.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar