Enorm wichtiger Sieg gegen Ferndorf

Dem Jubel nach dem Heimsig in der Erzgebirgshalle folgte nun auch ein Jubel in Ferndorf. Foto: Birgit Hiemer

Eigentlich ist TuS Ferndorf nicht einfach zu bespielen. Doch in diesem Jahr hat der EHV Aue es geschafft, das Team zweimal zu besiegen. Mit 29:28 gewinnen die Erzgebirger am Wochenende in Ferndorf. Schon das Hinspiel im November 2018 konnten sie mit 34:25 für sich entscheiden.

Klar, der Sieg am Wochenende fiel deutlich knapper aus. Der Tabellenachte wollte in eigener Halle eine Wiedergutmachung für die Hinspielklatsche. Aue zeigte in der ersten Hälfte eine solide Leistung, spielte effektiv und überzeugte vor allem durch eine gute Abwehrleistung. Auch Eric Töpfer im Tor war ein sicherer Rückhalt, hielt zwei Siebenmeter. Mit 15:13 ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte musste sich Aue strecken, lief aber mehrfach hinterher. Doch auch Vilius Rasimas im Tor der Auer zeigte eine gute Leistung. Die Abwehr war auf dem Posten. Vorn erwiesen sich vor allem Benas Petreikis mit neun Treffern und Ladislav Brykner mit sieben als sichere Torchützen. Am Ende siegen die Erzgebirger verdient mit 29:28 und haben jetzt 30 Punkte auf ihrem Konto.

Bei noch fünf ausstehenden Spielen hat der EHV nun sechs Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Alle schauen gespannt auf das nächste Heimspiel und hier könnten die Erzgebirger mit einem Sieg den „Sack richtig zumachen“ und den Verbleib in der zweiten Handballbundeliga sichern. Das Spiel steigt am 10. Mai, 19.30 Uhr in der Erzgebirghshalle. Der EHV Aue empfängt dann zum Ostderby den Dessau-Rosslauer HC 06 und hofft natürlich auf Eure Unterstützung!

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar