Ermittlungen gegen 60-Jährigen wegen Indoor-Cannabis-Anlage

Diese Indoor-Anlage wurde auf dem Grundstück des 60-Jährigen entdeckt. Fotos: Polizei

Chemnitz/Röhrsdorf. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz durchsuchten Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz mit Unterstützung weiterer Einsatzkräfte der Polizeidirektion Chemnitz sowie der sächsischen Bereitschaftspolizei am Donnerstagvormittag ein Privatgrundstück nahe der Limbacher Straße im Ortsteil Röhrsdorf. Zuvor war auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz ein Durchsuchungsbeschluss beim zuständigen Amtsgericht erwirkt worden.

In einem Gebäude auf dem Grundstück fanden die Beamten eine professionell aufgebaute, bereits abgeerntete Indoor-Anlage zum Anbau von Cannabis. Neben der Anlage stellten die Beamten zudem unter anderem zwei einzelne Pflanzen sowie etwa 700 Gramm bereits geerntetes und abgepacktes Marihuana sicher. Dessen Schwarzmarktwert wird auf etwa 7 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen gegen den 60-jährigen Grundstückseigentümer dauern an.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar