Erneute Unfälle führen zu Verkehrschaos auf A72

Die Fahrerin des Audi krachte in die Leitplanke, blieb aber unverletzt. Foto: Harry Härtel/Haertelpress

Erneut gab es am Freitag auf der A72 Unfälle. Erst am Donnerstagabend kam es zu einem schweren Unfall bei Zwickau-West, wo ein LKW auf einen Transporter auffuhr.

Dem folgten am Freitagnachmittag drei weitere Verkehrsunfälle. Autofahrer mussten viel Geduld und Zeit auf dem Weg in ihr Wochenende mitbringen.

Zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Süd und Chemnitz-Rottluff in Fahrtrichtung Leipzig ereignete sich ein Verkehrsunfall, wobei es zur Staubildung kam. Höhe dem Parkplatz Neukirchner Wald übersah ein VW Fahrer das Stauende und fuhr auf einen LKW Iveco auf. Dieser wurde noch auf einem weiteren LKW aufgeschoben. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des VW verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Kameraden der Feuerwehr Stollberg und Niederwürschnitz kamen zum Einsatz, um auslaufende Betriebsmittel zu binden. Der Verkehr wurde an dem Unfall vorbei geleitet.

Aber auch auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Hof zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Süd und Stollberg-Nord kam es am Nachmittag zu einem Verkehrsunfall.

Der Transporter übersah das Stauende und krachte in einen LKW. Foto: Andre‘ März

 

 

Facebook