Erste Gewerbeschau in der Bergstadt Sayda kam bei den Besucherngroß an

Sayda. Am 16. und 17. April war das Gewerbegebiet an der Cämmerswalder Straße Premierenort für die 1. Saydaer Gewerbeschau. Wobei das Prädikat Premiere relativ ist, solche Veranstaltungen gab es vor langer Zeit bereits 1859, 1864, 1879  und 1900. An die damals glänzende Zeit der industriellen Revolution in Deutschland möchte der 1993 wiederbelebte Gewerbeverein Sayda und Umgebung e.V. nunmehr – zumindest etwas – wieder anknüpfen.
Bei der 2-tägigen Veranstaltung präsentierte sich innerhalb und außerhalb der CÄM-3-Hallen ein Großteil der Saydaer, Friedebacher und Ullersdorfer Unternehmen. Der Zuspruch war bestens, und manch Bürger wird gestaunt haben, welche leistungsstarken Firmen es in der altehrwürdigen Bergstadt überhaupt so gibt.
Zum schönen Rahmenprogramm gehörte Blasmusik, ein Auftritt der Dance-Company, die mit Preisen versehene Sayda-Safari und eine Versteigerung von Kettensägeschnitz-Skulpturen.
Der Vorsitzender des Gewerbevereins ist Thomas Gerlach, der vorab um mehr Autarkie für Sayda geworben hatte, sagte: „Ich appeliere in Anbetracht der aktuellen Entwicklungen mit der dringenden Bitte, seien sie Vorreiter für eine regionale Versorgung und Sicherstellung der menschlichen Grundbedürfnisse vor Ort. Das betrifft Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion, autarke Energieversorgung, Gesundheitsvorsorge sowie eine neue Geisteskultur.“
Der nichtabreißende Strom von Besuchern war der beste Dank an die Sponsoren, Organisatoren und Durchführenden dieser wirklich gelungenen neu ins Leben gerufenen Gewerbeschau in der Bergstadt Sayda. ULB

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook