Erzgebirge schlägt Dieter Bohlen

Försterin Saskia Bergelt (Teresa Weißbach) und Kommissar Ralf Adam (Stephan Luca) bei den Dreharbeiten in Schwarzenberg. Foto: H.-J. Schwochow

Tourismusmagnet Mord!

Erzgebirge. Das war Werbung für unsere Heimat zur besten Sendezeit. Der Erzgebirgskrimi am Samstagabend im ZDF war mit Abstand die erfolgreichste Sendung, hilft dabei, die Region bundesweit bekannt zu machen.
Daniell Sallhoff vom Portal quotenmeter.de schreibt in seinem Primetime-Check: “Beim Gesamtpublikum gab es kein Vorbeikommen am ZDF: “Erzgebirgskrimi – Der Tote im Stollen” brachte es auf 6,21 Millionen Zuseher und 20,8 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen standen 0,65 Millionen sowie 7,6 Prozent auf dem Konto. Das Erste kam mit “Frag doch mal die Maus” nicht einmal ansatzweise an diese Traum-Zahlen heran, mit 3,40 Millionen Zusehern und einer Quote von 12,3 Prozent lief es eher mittelmäßig.
Dieter Bohlens Show “Das Supertalent” hat mit 1,33 Millionen jungen Zuschauern und 15,9 Prozent Marktanteil zwar viel kleinere Brötchen als zuletzt backen müssen, wurde damit aber dennoch Zielgruppen-Sieger in der Primetime. Insgesamt wurde die RTL-Castingshow von 3,21 Millionen Menschen angesehen, daraus resultierten 11,2 Prozent Marktanteil.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar