Fanclubs sammeln Spenden für Crowdfunding-Projekt

Zahlreiche Fanclub unterstützen die Crimmitschauer. Foto: privat (Archiv)

Crimmitschau. Die Eispiraten Crimmitschau können sich bei ihrer Crowdfunding-Kampagne voll auf ihre Anhänger, aber gerade auf die Fangemeinschaften verlassen. Wie der Verein mitteilt, neben neben vielen Spenden von Privatpersonen, auch Spenden verschiedener Fanclubs eingegangen, die sich dazu entschlossen haben, neben einer privaten Spende, auch noch einmal als Gemeinschaft das Portemonnaie zu öffnen.

Die „Reisegruppe Immervoll“, welche zu großen Teilen im Vogtland beheimatet ist erklärt dazu: „Den Eishockey-Sport in Crimmitschau zu erhalten ist unser oberstes Ziel und gerade in solchen schwierigen Zeiten ist es wichtig, zusammenzurücken und Zusammenhalt zu zeigen. Auch wenn viele Mitglieder bereits auf privaten Wege eine Spende an das Crowdfunding-Projekt geleistet haben, war man sich schnell einig, gruppenintern noch einmal zu sammeln und diesen Betrag mit Hilfe der Gruppenkasse zu verdoppeln“.

Auch die Fangruppen „Attackekurve“, „Kultras“ und „Red Action Crimmitschau“ beteiligten sich an dieser Aktion und hoffen dadurch, noch viele Fans, aber auch Fanclubs, motivieren zu können, um das angestrebte Ziel von 150.000 Euro zu erreichen.

Facebook