FC Erzgebirge Aue gewinnt in Aalen

Aalen. Nach einem 2:0 Erfolg am 24. Spieltag im Auswärtsspiel beim VfR Aalen bleiben die Veilchen in der Erfolgsspur. Die Erzgebirger festigten damit den zweiten Tabellenplatz und sind guter Dinge vor der nächsten Aufgabe gegen die Würzburger Kicker am Sonntag, dem 14. Februar, in Aue. Nach einer ersten Halbzeit mit wenigen Höhepunkten, in der die Gäste spielbestimmend waren, nahm die Partie nach der Pause an Fahrt auf. Torchancen waren auf beiden Seiten vorhanden, Aues Keeper Martin Männel konnte sich mehrfach auszeichnen und beim Pfostenschuss vom Aalener Matthias Morys hatte er das Glück auf seiner Seite (49.). Nach herrlichem Pass von Max Wegner lief nach einer Stunde Winter-Neuzugang Cebio Soukou allein auf den herausstürzenden Aalener Torhüter zu und überwand ihn mit einem herrlichen Lupfer. Wegner traf danach per Kopf den Pfosten (73.). Schließlich erzielte in der 84. Minute Innenverteidiger Steve Breitkreuz mit einem scharfen Kopfball aus zentraler Position das 2:0. “Es war das erwartet schwere Spiel. Doch haben meine Jungs in der zweiten Hälfte vieles richtig gut gemacht. Beim Pfostenschuss der Aalener hatten wir aber auch Glück”, erklärte Aues Trainer Pavel Dotchev.

Die Anhänger des FC Erzgebirge Aue sind nach dem Sieg in Aalen happy.

Die Anhänger des FC Erzgebirge Aue sind nach dem Sieg in Aalen happy.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar