FCE Aue holt 2:0–Sieg gegen Sandhausen

 

Die Torschützen der Partie. Foto: Alexander Gerber

Mit einem 2:0 Heimsieg gegen den SV Sandhausen holten die Veilchen die nächsten 3 Punkte.  Die Treffer fielen dabei in der zweiten Spielhälfte, Florian Krüger und Pascal Testroet waren die entscheidenden Torschützen.
Die Gäste waren zwar immer gefährlich aber vor dem Tor dann zu umständlich, der Sieg für die Auer am Ende verdient.

+++Anzeige+++

Die Gäste aus Sandhausen legten in den ersten Minuten zunächst ordentlich los und drückten die Auer in die Abwehr. Biada hatte den ersten Abschluss, legte den Ball aber neben das Tor von Martin Männel (2.). Auch Bachmann, Zenga und Esswein versuchten sich mit Abschlüssen, aber entweder war die Auer Nummer 1 zur Stelle oder der Ball ging neben den Kasten.

Auf der anderen Seite dauerte es eine ganze Weile bis die Veilchen zu gefährlichen Abschlüssen kamen. Zwar zappelte der Ball nach einer Viertelstunde im Kasten der Gäste, Jan Hochscheidt stand beim Abschluss allerdings im Abseits und das kannten die Auer ja aus den letzten Spielen….

Dimitri Nazarov scheiterte zunächst mit einem guten Versuch, Kapino im Tor der Gäste entschärfte seinen Freistoss aus rund 20m. Florian Krüger hätte den Nachschuss jedoch versenken müssen, ihm vorsprang der Ball aus Nahdistanz (43.). Nur eine Minute später hatte dann Steve Breitkreuz seine Chance, legte den Ball allerdings  Millimeter neben den rechten Pfosten (44.).

In der zweiten Hälfte zeigten sich dann die Veilchen beim Ausnutzen der wenigen Chancen wesentlich effektiver. Zwar rannten die Gäste zunächst wieder an, doch diesmal zogen die Auer den Sandhäusern schnell den Zahn.

Dimitri Nazarov scheiterte zunächst nach einem abgewehrten Freistoss mit seinem Versuch aus der Distanz, jedoch sprang der Ball nach links wo Florian Ballas die Kugel scharf in den Fünfer spielte. Dort lief Florian Krüger genau richtig ein und versenkte die Kugel aus kurzer Distanz (54.).

Nur wenig später hätte Dimitri Nazarov die Führung ausbauen können, nach einer abgewehrten Ecke kam er an der Mittellinie an den Ball und zog auf und davon. Dabei wurde er jedoch etwas nach links abgetrieben und schob den Ball dadurch rechts am Pfosten vorbei (62.).

Auch wenn die Gäste weiter alles haben, effektiv war es jedoch nicht mehr. Hinten brannte es bei jedem Konter der Veilchen lichterloh. So auch beim nächsten, der die Entscheidung brachte. Martin Männel schlug einen Ball auf Dimitri Nazarov, der per Kopf in den lauf von Pascal Testroet verlängerte. Dieser lies sich auch von den mitgelaufenen Abwehrspielern nicht beirren, legte das Spielgerät massgenau in die rechte untere Ecke (70.).

Hätte Florian Krüger beim nächsten Konter ein wenig genauer erzielt, er wäre mit einem Doppelpack zur U21 EM nach Budapest gefahren. So aber blieb es am Ende beim verdienten Heimsieg gegen zwar tapfer kämpfende aber vor dem Tor viel zu harmlose Gäste aus Sandhausen.

Weiter gehts in zwei Wochen am Ostersonntag in Regensburg, Anstoss ist 13:30 Uhr. Dort könnten die Veilchen den Klassenerhalt quasi schon perfekt machen, bei einem Sieg hätte man 39 Punkte. rs/jh

Jobs in Deiner Region

Facebook