FCE: Der Trainer und der Dirigent

FCE: Trainer Dotchev machte auch als Dirigent eine gute Figur.
Foto: Frank Martin

Ebersbach nicht mehr da! Trinks im Sommer beim FCE?

Aue. „Ball-Sirenen“ standen im Mittelpunkt des 7. Philharmonikerballs am 28. Januar im Kulturhaus Aue. In bewährter Manier erlebten die Gäste einen gelungenen Abend mit einem Programm des der Erzgebirgischen Philharmonie Aue und den Solisten und dem Chor des Eduard-von-Winterstein-Theaters Annaberg, mit feiner Küche Auer Gastronomen und Tanzmusik in drei Sälen.
Erstmalig gab GMD Naoshi Takahashi zum Ball seinen Taktstock aus der Hand. FCE-Cheftrainer Pavel Dotchev, der am Nachmittag mit den Veilchen einen Sieg gegen Zittergegner Heidenheim erkämpfte, durfte den Steigermarsch dirigierten. Auch die Musiker hatte er bestens im Griff.
Nicht mehr trainieren wird Dotchev Maik Eberbach (26), dessen bis Juni 2018 laufender Vertrag einvernehmlich aufgelöst wurde. Mit Florian Trinks kommt zurzeit kein Kontrakt zustande. Dotchev: „Gemeinsam mit dem Präsidenten habe ich lange mit ihm gesprochen. Es war ein sehr positives Gespräch und wir haben vereinbart, dass wir und im Sommer noch einmal zusammensetzen.“

GMD Naoshi Takahashi entpuppt sich als Fan des FCE. Rechts Intendant Huhn.
Foto: Frank Martin

 

Jobs in Deiner Region

Facebook