FCE-Trikot aus der Tiefe des Schachtes

Kult-Kicker! Die FCE-Legenden Volker Schmidt und Holger Erler spielen im Film mit. Fotos: Olaf Seifert

Schatzsucher finden FCE-Trikot

Aue. Zwei Kumpel auf Schatzsuche im Schacht. Der Geigerzähler piept, signalisiert: Irgendwo da hinten muss doch was sein! Mit schwerer Technik graben Dietmar Rosmej und Hans Kolitsch, Wismut-Bergleute seit ihrer Jugend, räumen mit den Händen die letzten Brocken zur Seite.
Zum Vorschein kommt eine silberne Kiste. Gefunden! Glücklich umarmen die Schachter einander, heben den Schatz vorsichtig, tragen ihn zur Grubenbahn, packen den Fund in den Förderkorb. Kaum eine Minute dauert die Ausfahrt, 53 Meter bis zur sogenannten Rasenhängebank. Raus mit der Silberkiste, rein in den Hund, raus ans Licht. Ein VW-Transporter fährt vor, am Steuer zwei Maskierte. Lila-weiße Tücher verdecken die Gesichter. Kein Berggeschrei. Schweigend verschwindet der Schatz im Kofferraum, der Veilchenbus rollt weg. Wer sind die Maskenmänner…?
Die Szenen sind im Kasten, der Zschorlauer Fotograf Gregor Lorenz und FCE-Webmaster Ronny Graßer drehen einen Film. Ein Thriller? Holger Erler lacht, zusammen mit Fußballkumpel Volker Schmidt ist der Auer Rekordkicker und spätere Aufstiegs-Co-Trainer in die Schauspieler-Rolle geschlüpft. Gedreht wird im Besucherbergwerk „Markus Semmler”, im früheren Wismut-Schacht 15 II b.
Die Story: Kalitsch und Rosmej finden auf der Markus-Semmler-Sohle einen Schatz, die populären Wismut-Fußballer übernehmen oben von den „Altvorderen”, schaffen die geheimnisvolle Kiste ins Erzgebirgsstadion. Dort übernehmen zwei jüngere Veilchen – U-19-Trainer Marc Hensel und Nachwuchs-Torwart-Coach Frank Baumann. Schleppen die Kiste in den Kabinengang, wo sie von zwei Fans, Mitglieder der Erzbrigade, empfangen wird. Endlich wird das Geheimnis gelüftet – Kapitän Martin Männel, Abwehrmann Fabian Kalig und Heimkehrer Jan Hochscheidt öffnen die Truhe und und finden: die neue Trikotkollektion für die Zweitligasaison 2018/19.
„Ans Licht gebracht! Neulich beim Kumpelverein” heißt der knapp vierminütige witzige Film von FCE-TV, der aktuell auf Youtube läuft und auf der FCE-Home steht: https://www.fc-erzgebirge.de/aktuelles/v/a/ans-licht-gebracht-neulich-beim-kumpelverein/ Spielpremiere hatte das neue Veilchenoutfit zum Testspiel am 30. Juni beim Wildensteiner SV in Grünhainichen, das die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Meyer mit 25:0 gewann. Und natürlich gibt’s die Nike-Trikots bereits im Fanshop des Vereins im Erzgebirgsstadion. Reyhan Gök von Ausrüster Burdenski Sportswear wünscht: „Für die neue Zweitliga-Saison freuen wir uns, wieder ein Nike-Sondertrikot exklusiv für den FC Erzgebirge Aue produziert zu haben. Wir sind sehr stolz darauf, Ausrüster und Partner dieses Traditionsvereins zu sein.” (OS)

Kaum gehoben, schießt der Schatz aus Bad Schlema schon Tore. Und wie! Am 30. Juni laufen die Veilchen-Profis erstmals in den neuen Trikots auf, landen gegen den Wildenfelser SV einen Kantersieg (25:0). Die neue Kollektion gibt’s übrigens schon im Fanshop des FC Erzgebirge im Stadion. Foto: Steffen Colditz

Jobs in Deiner Region

Facebook