FCE verliert gegen Heidenheim

In den letzten zehn Minuten musste der FCE in Unterzahl spielen, Kusic hatte nach einem Foul die berechtigte Rote Karte gesehen. Foto: Alexander Gerber

FCE mit Niederlage gegen Heidenheim

Aue. Mit einem 0:1 müssen sich die Veilchen dem 1. FC Heidenheim geschlagen geben. Das Tor des Tages erzielte Andrich bereits kurz nach dem Anpfiff. Leider blieb dem Auer Team in der ersten Hälfte ein Handelfmeter versagt. Es gelang aber auch nicht, den Gegner so unter Druck zu setzen, das man den Ausgleich oder mehr erzwingen konnte.

Das Spiel begann auch gegen Heidenheim denkbar ungünstig, der erste richtige Angriff der Gäste brachte die Führung für die Gäste. Andrich konnte fast unbedrängt über 20 Meter den Ball führen und damit auch von der Strafraumgrenze ins linke untere Eck einschieben (4.).

Direkt nach dem Gegentor hätte sich dem Auer Team die Chance zum Ausgleich bieten können, je-doch hatte der nicht sehr sichere Schiedsrichter etwas dagegen. Krüger kam im Strafraum zum Abschluss, ein Gästespieler wehrte den Ball mit dem Arm ab, der Pfiff zum fälligen Elfmeter blieb jedoch aus (6.).

In der Folge schien das Gegentor die Auer noch mehr zu verunsichern, die folgenden Minuten gelang kein richtiger Spielaufbau, die Bälle wurden zumeist im Mittelfeld schnell wieder verloren. Die Gäste aus Heidenheim spielten auch nicht gerade direkt nach vorn, viel passierte deshalb im Mittelfeld.

Nach rund einer halben Stunde hätte es fast eine Kopie des ersten Tores gegeben. Andrich konnte wieder ohne Gegenwehr bis in den Strafraum ziehen, scheiterte aber am glänzend regierenden Männel, der auch den Nachschuss abwehrte (32.).

Auf der anderen Seite war es Krüger, der vor dem Wechsel die Chance hatte, auf Ausgleich zu stellen. Sein Seitfallzieher aus 10 Metern ginge unter Bedrängnis über der Querlatte. So blieb es bei dem knappen Rückstand zur Pause.

Die zweite Hälfte begann zunächst mit Schwung im Auer Spiel. Testroet von der Strafraumgrenze, Müller rettete mit den Fingerspitzen, kurz darauf wiederum der Auer Angreifer und wieder war Müller zur Stelle und rettete.

Aber irgendwie war kurz darauf der Schwung wieder dahin, das Spiel blieb fehlerhaft auf beiden Seiten. So ließen die Gäste viele Konterchancen liegen, das Auer Team auf der anderen Seite aber auch im Mittelfeld mit etlichen Fehlabspielen und dadurch immer wieder sich selbst den Schwung nehmend.

In den letzten zehn Minuten musste der FCE in Unterzahl spielen, Kusic hatte nach einem Foul die  berechtigte Rote Karte gesehen. So wurde es immer schwerer für die Veilchen noch den Ausgleich zu erzielen.

Die Zeit lief herunter, die Gäste hatten mit dem Ziel, das eigene Tor sauber zu halten, jetzt kaum noch Mühe und holten sich damit die drei Punkte. Nächste Woche sind die Veilchen zu Gast in Hamburg beim HSV, Anstoß ist Sonnabend 13:00 Uhr.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar