FCE wieder auf der Suche nach neuem Trainer

Mit den Hämmern zeigte Hannes Drews seine Verbundenheit mit Verein und Fans. Foto: Birgit Hiemer

Hannes Drews ist nicht mehr Trainer des FC Erzgebirge Aue. Aus persönlichen Gründen, die er in einem vertrauensvollen Gespräch dem Präsidenten Helge Leonhardt darlegte, bat er um die vorzeitige Auflösung seines Vertrags. Dieser wird nun zum 30.06.2018 in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der Präsident äußert sich zu dieser Entscheidung wie folgt: „Ich bedauere diese Entscheidung außerordentlich, da Hannes sowohl menschlich, als auch fachlich hervorragend ins Team passte. Letztendlich trug er wesentlich zum verdienten Klassenerhalt bei. Jedoch habe ich, in Abstimmung mit dem Vorstand, auf Grund sehr persönlicher Gründe dem Wunsch entsprochen.“

Was sagt der Trainer ?

Hannes Drews äußerte sich hierzu wie folgt: „Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Ich hatte hier neun Monate voller Höhen und Tiefen, die letztendlich mit dem großen Ziel Klassenerhalt verbunden waren. Ich danke dem Verein außerordentlich, insbesondere dem Präsidenten, dem Trainerteam, der Mannschaft und den Fans, sowie allen anderen Unterstützern des FC Erzgebirge Aue.“

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar