Felsensicherung: B 173 dicht

Vom 1. Februar bis voraussichtlich Mitte April wird auf der der B 173 zwischen Falkenau und Oederan ein Sicherungsschutz vor Felsstürzen errichtet. Symboldbild: pixabay.com

B 173 wird gesperrt!

Oederan. Vom 1. Februar bis voraussichtlich Mitte April wird auf der der B 173 zwischen Falkenau und Oederan ein Sicherungsschutz vor Felsstürzen errichtet. Im November 2020 musste die B 173 im Baubereich nach einem Felssturz halbseitig gesperrt werden. Zum Schutz der Verkehrsteilnehmer wurden Betonleitelemente errichtet und der Verkehr seitdem halbseitig mittels Ampelanlage an der Gefahrenstelle vorbei geleitet. Ab Februar wird der Felssturzbereich nun beräumt und anschließend mittels Vernetzung gesichert.

Um Zeiten mit erhöhten Verkehrsbelastungen zu umgehen, werden die Hauptarbeiten unter Vollsperrung während der Ferien durchgeführt. Deswegen ist die B 173 zunächst vom 1. bis 7. Februar voll gesperrt. Eine weitere Vollsperrung ist dann im Zeitraum der Osterferien vorgesehen. Der Verkehr wird in Fahrtrichtung Freiberg ab Flöha über die S 223 nach Augustusburg, die S 236 durch Leubsdorf und auf der S 207 bis nach Oederan geführt. In Fahrrichtung Chemnitz erfolgt die Umleitungsführung ab B 173 in Oederan über die S 201/Räuberschänke zur S 203 nach Frankenberg und auf der B 180 in Richtung Flöha. Zwischen den beiden Vollsperrungen wird die bisher bestehende halbseitige Verkehrsführung im Baubereich wieder eingerichtet.

Die Kosten für das Bauvorhaben belaufen sich auf rund 80.000 Euro. Kostenträger ist die Bundesrepublik Deutschland.

Jobs in Deiner Region

Facebook