Ferienspaß auf Kufen – Motto: “Kerngesund und springlebendig”

Kufenspaß für alle im Eisstadion im Sahnpark. Foto: Kinderarche Sachsen

Crimmitschau. „Du musst keine Angst haben – ich helfe dir!“ Mit diesen aufmunternden Worten zieht ein Mädchen Alexander Keßler auf die spiegelglatte Fläche im Eisstadion Crimmitschau. Es sind Ferien – für die Mädchen und Jungen aus dem Kinder- und Jugendheim Crimmitschau Zeit für Sport und Bewegung.  Unter dem Motto „Kerngesund und springlebendig“ nehmen sie seit Mai 2018 an einem Präventionsprojekt zur Ernährungs- und Bewegungsförderung teil, das die Kinderarche Sachsen mit Unterstützung der Ersatzkassen und des Verbandes der Ersatzkassen in Sachsen e.V. an drei Standorten umsetzt.

In Crimmitschau begleitet Alexander Keßler das Projekt als externer Referent – und er nutzt vor allem die Ferien für sportliche Aktivitäten und das Vermitteln von Wissen rund um Sport und Bewegung. So organisierte er in den Herbstferien zwei Sportwochen, in denen Schwimmen, Wandern, Hockey spielen und viele verschiedene Sportspiele zum Programm gehörten. Und auch die Winterferien standen ganz im Zeichen von Sport und Bewegung. So ging es in der ersten Ferienwoche auf Wanderschaft und ins Eisstadion, in der zweiten Woche hatte Keßler für zwei Tage die Turnhalle gebucht, um dort mit den Kindern in Bewegung zu kommen. Der Besuch im Eisstadion geschah auf ausdrücklichen Wunsch der Mädchen und Jungen. „Die Kinder sind mit so viel Eifer bei allen Sportangeboten dabei“, erklärt Keßler, „dass ich ihnen diesen Wunsch nicht abschlagen wollte, obwohl ich selbst kein Held auf dem Eis bin.“

Mit Hilfe der Kinder meisterte er schließlich aber auch diesen Ausflug und stürzt sich nun mit viel Ehrgeiz in die Vorbereitung für das große Sommerprojekt: „Im Juni 2019 wollen wir am Koberbachtriathlon in Langenhessen teilnehmen“, erklärt er. Um die jungen Menschen gut darauf vorzubereiten, hat Alexander Keßler in allen Häusern in Crimmitschau einen Fitness-Test durchgeführt, der Stärken und Schwächen der Kinder aufzeigt. „Auf dieser Grundlage können wir jetzt gezielt an Gleichgewicht, Beweglichkeit, Kraft usw. arbeiten“, sagt Keßler, der ganz begeistert ist, mit wie viel Ehrgeiz die Kinder und Jugendlichen sich selbst verbessern wollen. „Ich bin zuversichtlich, dass wir den Triathlon gut schaffen“, sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren

Schaf-Maskottchen wirbt für Crimmitschauer Tuchfab... Von links: Tommy Bartels, Geschäftsführer vom Förderverein des Textilmuseums, Zentrums-Managerin Ina Burkhardt und Museumsleiterin Jana Kämpfe stelle...
Pleißestadt erhält Fördermittel für Schulsanierung... Kultusminister Christian Piwarz übergab anlässlich seines Besuches im Landkreis Fördermittelbescheide an die Crimmitschauer Stadt- und Schulvertreter...
Tiergehege im Sahnpark unter neuer Trägerschaft Forstwirt Wolfram Endrigkeit versorgt im Tiergehege im Sahnpark Crimmitschau u.a. auch die Esel mit Futter. Foto: Stadtverwaltung Crimmitschau Cri...
Mehrheit stimmt für Aufhebung der Straßenausbaubei... In einer regen Diskussion zeichnete sich dann ein klares Meinungsbild der anwesenden Bürgerinnen und Bürger ab. Foto: Stadverwaltung Crimmitschau ...
Behinderung im Bahnverkehr zwischen Gößnitz und Cr... Symbolbild Wie die Stadt Crimmitschau mitteilte, gibt es noch bis  zum 8. Oktober 2018, 4:00 Uhr auf dem Streckenabschnitt der Deutschen Bahn  zwi...
Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar