Feuerwehr muss Schwerverletzten aus Auto bergen

Die Feuerwehr barg den Fahrer aus dem Fahrzeug. Fotos: Harry Härtel

Chemnitz. In Chemnitz auf dem Südring in Höhe Brücke  Reichenhainer Strasse kam  gegen 01.30 Uhrder Fahrer eines VW- Caddy nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen Böschung und Brückenpfeiler. Ersthelfer konnten den schwer Verletzten nicht bergen und riefen Polizei und Feuerwehr. Die Berufsfeuerwehr Chemnitz  entfernte beide Türen und barg dann den Fahrer und übergab ihn dem Rettungsdienst.  Die Ursache ist noch unbekannt. Der Verunglückte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Update, Meldung der Polizei:

Den Südring aus Richtung Annaberger Straße in Richtung Zschopauer Straße befuhr in der Nacht zum heutigen Mittwoch der 56-jährige Fahrer eines Pkw VW. Im Bereich der Ausfahrt Reichenhainer Straße kam der VW aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein Brückenwiderlager und kam nach der Brücke zum Stillstand. Der 56-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn des Südrings war für etwa eine Stunde voll gesperrt. Danach war eine Fahrspur wieder befahrbar. Gegen 04.30 Uhr war die Unfallstelle beräumt und die Richtungsfahrbahn wieder frei befahrbar.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar