Flugzeug musste notlanden!

Bei einem Sportflugzeug setzte in Zwickau der Motor aus. Zum Glück war der Pilot sehr erfahren.
Foto: pixabay.com

Lebensrettende Erfahrung

Zwickau. Da saß jede Menge Erfahrung an Bord… Ein 77-Jähriger Fluglehrer war am Dienstag (19. Mai) mit seinem Schüler (62) zu einer Überungsrunde in die Luft gegangen. Kurz nach dem Start setzte der Motor aus. Doch der erfahrene Pilot behielt die Ruhe, notlandete die Maschine auf eine Wiese bei Lichtentanne.
Beide Piloten blieben dabei zum Glück unverletzt. Das Sportflugzeug wurde an diversen Teilen ramponiert. Der Schaden wird mit 30.000 Euro angegeben. Da bei der unsanften Landung vermutlich Treibstoff ausgelaufen war, kam auch die Feuerwehr zum Einsatz.

Facebook