Frau wird von zwei Unbekannten verfolgt und in ihrer Wohnung sexuell belästigt

Chemnitz. Seit Sonntagmorgen (17. Juni 2018) ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts einer Sexualstraftat zum Nachteil einer 28-Jährigen. Einen ersten Kontakt hatte die junge Frau mit den beiden bisher unbekannten Tätern in der Nacht zum Sonntag in einem Lokal in der Innenstadt. Nach bisherigen Erkenntnissen zwischen 4.45 Uhr und 5.45 Uhr traf sie erneut an der Zentralhaltestelle in einer Straßenbahn der Linie 4 auf die beiden Männer.

Die 28-Jährige fuhr bis zur Endhaltestelle, stieg dort aus und lief in Richtung ihrer Wohnung. Die beiden Unbekannten folgten ihr bis zu ihrem Wohnhaus. Als die Frau ihre Wohnungstür schließen wollte, wurde sie von den beiden Unbekannten in die Wohnung gedrängt. Die Unbekannten nahmen dann gegen ihren Willen sexuelle Handlungen an ihr vor. Die Männer flüchteten über den Balkon aus der Wohnung.

Ein eingesetzter Fährtenhund der Polizeidirektion Chemnitz folgte deren Spur bis zu einem Verbindungsweg zwischen der Wolgograder Allee und Ernst-Wabra-Straße. Dort verlor er die Fährte neben einer Parkbank. Die 28-Jährige beschrieb die Männer wie folgt: Beide sind südländischen Typs, ca. 30 Jahre alt, haben eine schlanke Statur und sind etwa 1,70 Meter groß. Der eine hatte gelockte kinnlange Haare, der zweite hatte kurze glatte schwarze Haare.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen: Wer hat die Männer im Bereich Wolgograder Allee und Ernst-Wabra-Straße oder in der Straßenbahn bermerkt? Wer kann Hinweise zu deren Identität und Aufenthaltsort geben? Hinweise werden unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar