Freiberger Brauhaus feiert 1. Oktoberfest

Vom 20. Bis 22. September: Feiern, tanzen und ein Maß – ab 6. Mai Tickets sichern

Zum deftigen Weißwurstfrühstück mit Fassanstich hatte am 2. Mai das Freiberger Brauhaus auf die Brauereifestwiese eingeladen und das Programm für das Oktoberfest 2019 vorgestellt. Foto: Constanze Lenk

Auf der Brauereifestwiese wird im September zünftig gefeiert. Hierher lädt vom 20. bis 22. September das Freiberger Brauhaus zum ersten Oktoberfest ein. Echte Bierzelt-Gaudi zum Schunkeln, Mitjodeln, Tanzen und Feiern versprechen die Organisatoren. „Oktoberfeste werden auch in unserer Region immer beliebter. So haben wir uns in diesem Jahr für diese besondere Veranstaltung entschieden“, erklärten Frank Rehagel, Marketingleiter der Brauhaus GmbH und Geschäftsführer Holger Scheich. Gefeiert wird dabei in zwei Schichten. Die Tagesschicht (Samstag 12 bis 17 Uhr und Sonntag 10 bis 15 Uhr) kann ohne Ticketreservierung besucht werden. Für die Schichten an den drei Abenden, jeweils ab 18 Uhr sind Tickets nötig. Die Vorbestellung der Tickets (Tische für zehn Personen) beginnt ab Montag 6. Mai unter www.freiberger-oktoberfest.de
Das Festzelt auf der Brauereifestwiese bietet knapp 1.500 Sitzplätze, abwechslungsreiche und für ein Oktoberfest typische Gaumenfreuden und natürlich Freiberger Pils im Maß! Gefeiert wird in drei Kategorien: Auf der Kapellwiese, im bühnennahen Herzstück des riesigen Festzeltes, im Hopfenstadtl mit einem gutem Ausblick über das Partygeschehen oder der Mälzerei, dem heimeligen Ambiente und den ultimativen Blick auf die Show-Bühne.
Das Festprogramm verspricht ein Flair, fast wie in München. Das 1. Freiberger Oktoberfest startet klassisch am 20. September ab 18 Uhr mit einem zünftigen Fass-Anstich. Für Stimmung sorgt an diesem Abend die weibliche Antwort auf Anton aus Tirol: Antonia aus Tirol. Mit ihren Songs wie „…ich bin viel schöner“ und „Knallrotes Gummiboot“ ist Party-Power garantiert.
Während es am Samstag zur 1. Schicht böhmischer Blasmusik können sich die Gäste am Abend dann auf Lorenz Büffel freuen, der das Zelt mit seinen legendären Hits wie „Johnny Däpp“, „Aram Zam Zam“ oder „Beate die Harte“ zum Beben bringen wird.
Traditionen sollen auch beim Oktoberfest gepflegt werden und so gibt es am Sonntag von 10 bis 15 Uhr einen Vereinsfrühschoppen mit Sport-Moderator Gert „Zimmi“ Zimmermann. Mit seinem Wortwitz und jeder Menge Spiel & Spaß sorgt er für spannende Unterhaltung, musikalisch umrahmt von DE Erbschleicher. Zur 2. Schicht am Abend wird im Festzelt wahrhaftig „ein Stern aufgehen“, denn mit gleichnamigem Song hat sich DJ Ötzi in die Herzen aller feierfreudigen Fans gesungen.
An allen drei Tagen gibt es traditionelle Wiesnhits, kultige Schlager und freche Partylieder von den Alpenbanditen, moderiert von Christian Bieselt. Die Festwiese vor dem Brauereigelände verwandelt sich außerdem in eine Schlemmer- und Rummelmeile.
Um zum Oktoberfest das eine oder andere Maß Freiberger genießen zu können, hat die Brauerei einen kostenlosen Bus-Shuttle aus der Stadt Freiberg zum Festgelände eingerichtet. Das Brauereigelände verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen. Die Abfahrtszeiten des Bus-Shuttle können ab 1. September unter www.freiberger-oktoberfest.de eingesehen werden.
Hier vorab schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf die große Party. Fotos: Constanze Lenk



Facebook