Freiberger Nachtschicht bietet Impfen ohne Termin

Während der 10. Freiberger Nachtschicht am Wochenende können sich Besucher spontan impfen lassen. Dafür steht ein Container am Schlossplatz, Ecke Wallstraße, bereit. Ein mobiles Impfteam des Deutschen Roten Kreuz bietet am Samstag, 11. September, von 15 bis 20 Uhr, und am Sonntag, 12. September, 11 bis 18 Uhr, allen Interessierten eine Impfmöglichkeit. Verimpft wird das Vakzin von BioNTech/Pfizer sowie Johnson & Johnson. Eine Terminbuchung ist nicht erforderlich.
Das temporäre Freiberger Impfzentrum in der Glück-Auf-Sporthalle, Chemnitzer Str. 48, hat noch diese Woche bis Freitag täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Interessierte können ohne Termin vorbeikommen. Weitere Impfungen sind im Impfzentrum am 17. und 18. September, 20. bis 24. September sowie vom 27. September bis 1. Oktober jeweils zwischen 11 und 18 Uhr möglich. Im gesamten Zeitraum werden Erst- und Zweitimpfungen ohne vorherige Anmeldungen angeboten. Zweitimpfungen, für die bereits Termine im Impfzentrum vergeben worden sind, finden wie geplant statt.
Impfinteressierte bringen bitte ihre Krankenkassenkarte oder ihren Personalausweis mit. Günstig wäre auch der Impfausweis, alternativ werden Impfbestätigungen ausgestellt. Um eventuelle Wartezeiten zu verkürzen, können Interessierte gern vorab Anamnese- und Aufklärungsbögen ausdrucken und ausgefüllt mitbringen. Die Bögen stehen unter www.freiberg.de zum Download bereit. Vor Ort sind sie ebenfalls erhältlich.
Das Impfzentrum besitzt einen barrierefreien Zugang. Direkt an der Sporthalle gibt es 36 Parkplätze, an der Chemnitzer Straße stehen weitere Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Das Impfzentrum ist auch über den ÖPNV erreichbar. Die Bus-Haltestelle vor dem Zugang an der Chemnitzer Straße wird von den Linien A, C, D sowie Linie 742 angefahren. Das temporärer Freiberger Impfzentrum ist eine Außenstelle des Impfzentrums Mittelsachsen in Mittweida und wurde auf Initiative der Stadt Freiberg eingerichtet.

Jobs in Deiner Region

Facebook