FSV-Kapitän Wachsmuth wird neuer Sportdirektor

Kapitän Toni Wachsmuth (links) wird ab Sommer den den Posten als Sportdirektor übernehmen. David Wagner (rechts) will neue berufliche Wege gehen. Foto: FSV Zwickau/Daniel Sacher

Nach über zehn Jahren verlässt Sportdirektor David Wagner ab Sommer diesen Jahres den FSV Zwickau. Als Nachfolger des 44-Jährigen rückt der jetzige FSV-Kapitän Toni Wachsmuth zur Saison 2019/20 auf den Posten, der damit gleichzeitig auch seine Fußballer-Karriere beenden will. „Ich habe auf jeden Fall richtig Bock auf die Aufgabe, weil ich den Verein, so wie er ist, richtig cool finde. Der FSV ist für mich ein Verein, den es so in Deutschland vielleicht nicht unbedingt nochmal gibt“, so der 32-jährige, der für seine neue Aufgabe, mit einem abgeschlossenen Sportmanagement Studium, auch die fachliche Qualifikation mitbringt.

„Ich bin jetzt seit fünf Jahren hier in Zwickau und finde, dass die Entwicklung in der Zeit ganz klar nach oben ging. Ich bin fest davon überzeugt, dass der Weg auch noch lang nicht zu Ende ist“, blickt Toni Wachsmuth schon jetzt zielorientiert in die Zukunft. Bis zum Saisonende wird der FSV-Kapitän aber zunächst den Fokus klar auf das Erreichen der Saisonziele behalten. „Ich werde mich für den Rest der Saison voll und ganz auf das Fußballspielen konzentrieren. Da gibt es noch genug zu tun und alles Weitere wird dann Thema für die neue Saison werden“, so Wachsmuth weiter.

David Wagner wiederum nimmt sich damit eine Auszeit vom Fußball und strebt eine berufliche Neuorientierung an. „Ich habe mich selbst dazu entschlossen beruflich einen anderen Weg, fernab vom Fussball, zu gehen. Ich durfte mit dem FSV zehn ganz tolle Jahre erleben für die ich sehr dankbar bin“, erklärt David Wagner seine Entscheidung und verweist aber gleichzeitig noch darauf, „(…) dass wir für die Zeit bis zum Sommer noch wichtige Ziele vor der Brust haben, die wir gemeinsam unbedingt erreichen wollen.“

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar