FSV mit ersten Neuzugang: Christopher Handke kommt zu den Schwänen

FSV-Neuzugang Christopher Handke mit Trainer Joe Enochs. Foto: FSV Zwickau/Daniel Sacher

Der FSV Zwickau verkündete am Dienstag seinen ersten Neuzugang für die kommende Drittliga-Saison 2019/20. Danach heißt es, dass Christopher Handke vom 1. FC Magdeburg zu den Westsachsen wechseln werde. Der in Bad Frankenhausen (Thüringen) geborene Verteidiger war die letzten 6 Jahre für den 1. FC Magdeburg aktiv, wo er 2015 den Aufstieg in die 3. Liga schaffte und auch beim Zweitliga-Aufstieg des FCM im vergangenen Sommer eine tragende Rolle spielte.

Nun soll er ab der neuen Spielzeit das Abwehrzentrum des FSV Zwickau verstärken. Der 30-jährige, der beim FSV einen Vertrag für die kommenden 3 Jahre (bis 30.06.2022) unterschrieben hat, freut sich bereits jetzt auf die neue Herausforderung: „Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen des FSV Zwickau. Es war von Anfang an eine gewisse Wertschätzung da und das hat am Ende den Ausschlag für den FSV Zwickau gegeben.“

Christopher Handke, der den FSV aus vielen Duellen mit dem FCM sehr gut kennt, weiß genau was die Schwäne auszeichnet: „Es ist vor allem das, was man in der 3. Liga braucht. Mentalität,
Zusammenhalt und Teamgeist, dass macht den FSV Zwickau aus. Ich kenne einige Spieler auch, mit denen ich schon zusammengespielt habe, die nur positiv vom FSV gesprochen haben. Das
alles hat mein eigenes Gefühl noch zusätzlich unterstützt und deswegen bin ich glücklich, dass es so gekommen ist. Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Zwickau.“

Jobs in Deiner Region

Facebook