FSV unterliegt im Benefizspiel gegen Dynamo Dresden

Die Nummer 24, Julian Hodek, wird von der Nummer 40, Erich Berko, verfolgt. Foto: Reinhard Haupt

Zwickau. Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden hat das an langer Weile nicht zu übertreffende Benefizspiel beim FSV Zwickau mit 1:0 (0:0) gewonnen. Vor 10.134 Zuschauern im ausverkauften Zwickauer Stadion erzielte Stefan Kutschke in der 69. Minute den einzigen Treffer der Partie.

Beide Mannschaften verzichteten auf eine größere Anzahl von Stammspielern, was dem Spiel auch deutlich anzusehen war.

Zweikamp zwischen der Nummer 9, Marcel Bär, und der Nummer 3, Marc Wachs. Foto: Reinhard Haupt

In Zwickau gab der bei einem Raubüberfall angeschossene Marc Wachs sein Comeback auf dem Fußballplatz. Der 21 Jahre alte Linksverteidiger absolvierte 80 Minuten. Er war am 20. Dezember bei einem Raubüberfall in einem Kiosk in Wiesbaden von einer Kugel nahe der Halsschlagader und der Wirbelsäule getroffen worden und musste notoperiert werden. In den vergangenen Wochen wurde er nun wieder behutsam an die Mannschaft herangeführt.

Die Einnahmen dieses Benefizspiels von etwa 110.000 Euro gehen komplett an den finanziell angeschlagenen FSV. Die Partie war Bestandteil, um die Etatlücke des Drittligisten von insgesamt 411.000 Euro zu schließen.rh

Jobs in Deiner Region

Facebook