Führt diese Kleidung zum Thalheimer Prügel-Dieb?

Diese Kleidungsstücke wurden am Tatort gefunden. Fotos: Polizei

Diese Kleidungsstücke wurden am Tatort gefunden.
Fotos: Polizei

Fahndung nach Prügel-Dieb mit Verspätung!

Thalheim. Fast drei Monate hat es gedauert, bis ein Richter der Polizei erlaubte, mit Fotos nach einem Mann zu fahnden, der am 14. Januar in der Robert-Koch-Straße ein Auto klauen wollte.
Der Besitzer (31) hatte den Opel geparkt und nicht abgeschlossen. Als er fünf Minuten später wieder am Fahrzeug war, sah er einen Kerl, der den Wagen durchsuchte. Was dann passierte, schildert die Polizei im Pressebericht so:

„Der Zeuge versuchte, den mutmaßlichen Dieb an der Jacke festzuhalten. Dieser jedoch wurde handgreiflich und schlug nach dem Autofahrer, wodurch er leicht verletzt wurde. Dem Täter gelang letztendlich die Flucht in Richtung Hauptstraße. Seine Jacke, aus der er sich im Gerangel herausgewunden hatte, ließ er am Tatort zurück. Der 31-Jährige verfolgte ihn noch ein Stück bis zur Salzstraße, verlor ihn aber dann aus den Augen. Entwendet wurde nichts. Die durch die daraufhin gerufene Polizei veranlasste Tatortbereichsfahndung führte nicht zum Ergreifen des Täters. Auch der Einsatz eines Fährtenhundes brachte keinen Erfolg.“

Der Täter wird auf ein Alter von 20 bis 25 Jahren geschätzt. Er ist zwischen 1,70 und 1,80 m groß, hatte schwarze, leicht gelockte, an den Seiten abrasierte Haare.
Er trug eine schwarze Hose, einen weißen Rollkragenpullover. Die Beamten fanden am Tatort seine Lederjacke und die Mütze. Mit Fotos dieser Bekleidungsstücke sucht das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0 Zeugen. Wer kennt eine Person, die bis zum 14. Januar 2016 im Besitz solcher Kleidung gewesen ist? Wer hat am Tattag Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten? Wer hat den Täter, möglicherweise bei seiner Flucht, gesehen und kann Hinweise zu seiner Identität geben?

Jobs in Deiner Region

Facebook