Fünf Kandidaten stellen sich der OB-Wahl

Am 20. September wählen die Zwickauer ihr neues Stadtoberhaupt. Foto: Pixabay

Zwickau. Aus drei wurden plötzlich fünf: So viele Kandidaten stellen sich der Oberbürgermeisterwahl in Zwickau am 20. September.

Am Donnerstag endete um 18 Uhr die Frist, um Wahlvorschläge für die Oberbürgermeisterwahl einzureichen. Über deren Zulassung entscheidet entsprechend der gesetzlichen Vorgaben nun der Gemeindewahlausschuss.

Eingereicht wurden die folgenden Wahlvorschläge:

  • Köhler, Kathrin (CDU)
  • Gerold, Andreas (AfD)
  • Brückner, Ute Manuela (DIE LINKE)
  • Arndt, Constance (BfZ)
  • Jakob, Michael (Einzelbewerber)

Gemäß den gesetzlichen Regelungen ergibt sich die Reihenfolge aus dem Ergebnis der letzten Stadtratswahl. Da Michael Jakob als Einzelkandidat antritt, mussten bis zum Ende der Einreichungsfrist mindestens 160 Wahlberechtigte entsprechende Unterstützungsunterschriften leisten. Eingegangen sind 193 gültige Unterschriften.

Für die Ergänzungswahl für den Ortschaftsrat Mosel, für den am 20. September drei Ortschaftsräte nachzuwählen sind, wurden drei Wahlvorschläge mit insgesamt fünf Kandidatinnen bzw. Kandidaten eingereicht. Diese kamen von:

  • CDU (1)
  • BfZ (3)
  • FDP (1)

Gemäß den gesetzlichen Regelungen ergibt sich die Reihenfolge aus dem Ergebnis der letzten Ortschaftsratswahl in Mosel.

Der vom Stadtrat gewählte Gemeindewahlausschuss entscheidet nun in öffentlichen Sitzung über die Zulassung der Wahlvorschläge. Die Sitzung findet am Montag, dem 20. Juli 2020 um 15 Uhr im Bürgersaal des Rathauses statt.

Meistgelesene Beiträge
Facebook