FUNDORA – das Abenteuer beginnt

Robert Friedrich, Leiter Indoor-Erlebniswelt (r.) führt Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer durch FUNDORA. Foto: Birgit Hiemer

 

„Das habt Ihr wirklich cool gemacht!“ staunt Sachsens Ministerpräsident Michael_Kretschmer am 24. August beim Besuch von Silberstromers FUNDORA in Schneeberg. „Es freut mich unglaublich, zu sehen, wie hier im Erzgebirge zugepackt wird, wie die Menschen Neues auf die Beine stellen.“ Und er versprach, dass die Staatsregierung die Menschen, die in den Tourismus investieren, unterstützen wird.

Mit der neuen Sport- und Spielewelt am Filzteich ist hier im Erzgebirge eine der modernsten Indoor-Erlebniswelten Deutschlands entstanden. Ein Megaprojekt, welches für den Tourismus in der Region von enormer Bedeutung sein wird. So sieht es Landrat Frank Vogel, der auch an der Spitze des Tourismusverbandes Erzgebirge steht. Und er dankt dem Geschäftsführer der Stadtwerke Schneeberg für sein Engagement: „Es bedarf eines klugen Kopfes, um eine solche Sache umzusetzen. Gunar Friedrich lebt für die Region.“

Fundora – eine einzigartige Sport- und Spielewelt

Auf einer Gesamtfläche von 3.600 Quadratmetern befinden sich acht Großspielgeräte und weitere Spielbereiche. In einem aufwändigen Auswahlverfahren wurden die modernsten und aktuell angesagtesten Actionareale in Deutschland, den Niederlanden, Italien und China ausgewählt. Darunter ist unter anderem ein 400 m2 großer Trampolinpark mit über 20 Trampolinflächen. Diese vereinen die trendigsten Sportarten miteinander. Wie wäre es mit Foamjump, Dodgeball, Basketball oder rasanten Gladiatorfight? Auf Zwölf Freejump-Flächen spielt man das allseits beliebte Volleyball auf eine völlig neue Art und Weise.

Die Funwalls beinhalten 16 Kletterwände in den verrücktesten Ausführungen. Horizontal oder klassisch am Knauf bieten die Kletterstrecken verschiedene Schwierigkeitsgrade in unterschiedlichsten Variationen. Bürgermeister Ingo Seifert bewies Mut, bewältigte eine Kletterattraktion mit Bravour. Er zeigte sich von der neuen Spielewelt ziemlich beeindruckt: „Ich bin sehr bewegt. Unglaublich, was aus einer schnellen Idee geworden ist. Hier ist ein Multi-Entertainment-Center für Kinder, Jugendliche, Familien und Sportbegeisterte entstanden, was Seinesgleichen sucht.“

Fantastisch ist auch das riesige Abenteuer-Labyrinth. Bis zu 460 Personen können hier auf sechs Ebenen gleichzeitig agieren. Es gibt einen riesigen Kletterdschungel, eine Fußball-Area, zahlreiche Rutschen, einen großen Hindernisparcours, ein Abenteuerspielplatz über sechs Ebenen und 700 m2 sowie ein 350 m2 großer Lasertag über zwei Ebenen, eine Laser-Mission, und, und, und.

Einzigartig ist die eine 300 m2 große 3D Schwarzlicht-Minigolf inmitten einer eigenen, vollthematisierten Welt. Phantasievolle Klänge, verbunden mit visuellen Highlights, begleiten Dich auf Deinem Weg zu den verschiedenen Stationen.

Wer den Wunsch zu fliegen hat, auch das ist in FUNDORA möglich. Mit einer Kombination aus Konzentration, Reflex und Kraft schweift man liegend auf einem futuristischen Stahlgestell und durch eine Virtual-Reality-Brille blickend, durch ferne Welten und trainiert spielerisch den gesamten Körper.

Eröffnung am 26. August, 10 Uhr

Zum wohl durchdachten Konzept gehören natürlich auch ein großes Gastronomieareal mit wirlich moderaten Preisen, Vermietbereiche für Geburtstage, Firmenfeiern usw., 1.000 kostenfreie Parkplätze, ein faires Preisgefüge für verschiedene Nutzungsmöglichkeiten.

Am 26. August ab 10 Uhr dürfen sich Besucher auf eine Reise in diese fantastische Welt von „FUNDORA“ begeben. Wer die Indoor-Erlebniswelten entdecken möchte, sollte sich für einen Besuch über das Internet anmelden, da mit sehr hohem Andrang gerechnet wird. hb

Fotos: Birgit Hiemer

Jobs in Deiner Region

Facebook