Gedenken an Bergwerksunglück

Im Bild Jan Färber vom Sächsischen Landesverband im Bund Deutscher Bergmanns-Hütten- und Knappenvereine. Foto: Stefan Unger

Am 1. Juli 1867 ereignete sich auf der „Neuen Fundgrube“ ein Schachtbruch. 101 Bergleute waren Untertage eingeschlossen und konnten nicht gerettet werden. Die Gedenkveranstaltung zum Grubenunglück wurde mit mit einer Bergparade feierlich eröffnet. Vom Marktplatz ging es zur Kirche, wo es Ansprachen und Ehrungen sowie einen Gedenkgottesdienst gab.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar