Geldsegen für neue Arztpraxen

Die Fördermittelübergabe in Königswalde (v.l.n.r.): Bürgermeister Ronny Wähner, Landrat Frank Vogel und LEADER-Regionalmanger Andi Weinhold.
Foto: Pechfelder/Landratsamt ERZ

Königswalde. Insgesamt 465.900 Euro erhält die Gemeinde Königswalde für die Sanierung und Umnutzung der leer stehenden Ladeneinheiten im Erdgeschoss des ehemaligen 1866 errichteten „Amtsgerichts“. Entstehen sollen hier zwei moderne Arztpraxen für die medizinische Versorgung. Im Rahmen dessen übergab Landrat Frank Vogel letzten Dienstag, den 12.02.2019 an Bürgermeister Ronny Wähner einen Zuwendungsbescheid.

„Mit dem Umbau und der Niederlassung der Mediziner können sowohl die Königswalder als auch die Bürger der umliegenden Orte wieder ausreichend medizinisch versorgt werden. Die beantragten Sanierungsarbeiten beinhalten die Kosten der Baukonstruktion, der technischen Anlagen und die Baunebenkosten“, so die Information aus dem Landratsamt.

Bürgermeister Ronny Wähner: “Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, leer stehende Räume in Arztpraxen umzubauen, damit leisten wir als Gemeinde einen Beitrag zur ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum. Weiterhin ist es gelungen, dass eine der beiden Praxen ab April von einem Arzt genutzt wird, für die zweite Praxis haben wir einen Mediziner in Aussicht.”

“Die auszuzahlenden Zuwendungen werden im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2014-2020 zu 100% aus Mitteln der Europäischen Union finanziert.” Bis Oktober 2019 sollen alle Baumaßnahmen abgeschlossen sein.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar