Gemeinsamkeit entdecken bei Kultur und Gespräch

Universität, Künstler und Stadt laden am 11. Februar auf den Obermarkt

Kultur verbindet, Gespräche vereinen – unter diesem Motto laden die Stadt Freiberg gemeinsam mit der TU Bergakademie Freiberg am 11. Februar auf den Obermarkt ein. Ab 16 Uhr bieten Musik, Theater und Wortbeiträge die Möglichkeit, Gemeinsamkeiten zu entdecken und wieder ins Gespräch zu kommen. Dazu verwandelt sich der Obermarkt zu einem Platz für Begegnungen und Dialog. Musiker der Mittelsächsischen Philharmonie, des Bergmusikkorps Saxonia Freiberg und die Freiberger Bergsänger bringen dabei den Obermarkt zum Klingen.
„Seit einigen Monaten rückt immer mehr in den Hintergrund, was uns verbindet: Die Liebe zu Freiberg, ihrer Geschichte, ihrer Kultur, ihren Menschen“, erklärt Oberbürgermeister Sven Krüger. „Zusammen mit Wissenschaft und Kultur möchte die Stadt wieder die Freiberger zusammenbringen. Lassen Sie uns die Chance nutzen, auf Augenhöhe miteinander zu sprechen und gemeinsam unsere Stadt zu gestalten.“ Auch Ralf-Peter Schulze, Intendant des Mittelsächsischen Theaters, betont die Wichtigkeit des Dialogs: „Ganz sicher zeigt uns diese dramatische Zeit auch wie sehr wir einander brauchen und wie wichtig es ist, sich im Miteinander auszuhalten in der Vielfalt unserer pluralistischen Gesellschaft.“
Die Begegnungen am 11. Februar auf den Obermarkt wollen diesen Dialog anstoßen. Dabei ist die Beteiligung aller Besucher ausdrücklich erwünscht. Zwei Fragen sollen sie beantworten: „Was stört Sie?“ und „Was wünschen Sie?“. Auf Karten können die Teilnehmer ihre Gedanken dazu aufschreiben. Die Antworten werden auf großen Tafeln gesammelt und sollen ein Meinungsbild der Stadtgesellschaft ergeben. Nach dem Dialog werden die Anregungen im Internet dokumentiert, aufgegriffen und weitergeleitet. Für Gespräche stehen Tische bereit, an denen Besucher mit Vertretern der Stadt, der Wissenschaft und Kultur diskutieren können. Eine große Bühne steht für die kurze Statements und viel Kultur bereit. Dort werden die Little Big Band des Mittelsächsischen Theaters, das Bergmusikkorps Saxonia Freiberg mit rund 15 Personen und die Freiberger Bergsänger zu hören sein.
Alle Teilnehmer sind herzlich willkommen, sich respektvoll und friedlich zu begegnen und auszutauschen. Während des Freitagsnachmittags auf dem Obermarkt bitten wir, die geltenden Corona-Regeln zu beachten.
www.wirliebenfreiberg.de

Jobs in Deiner Region

Facebook