Glauchauer Herbstlauf geht in die 32. Runde

Auch die Kinder werden zum Herbstlauf zeigen, was läuferisch in ihnen steckt. Foto: Reinhard Haupt

Glauchau. Gemäß dem Motto „Ein Laufereignis für die ganze Familie“ werden am letzten Oktobersonntag, dem 29.10.2017 wieder mehrfach die Startschüsse der Böllergruppe des Schützenvereins zum 32. Glauchauer Herbstlauf an der Sachsenlandhalle ertönen. Wie im vorigen Jahr werden rund 2.500 Sportler zum größten Laufereignis Westsachsens erwartet.

Die TSG Glauchau hat für dieses Jahr einige Verfeinerungen im Ablauf vorgenommen. Außerdem wurden die Hauptstrecken über 10 km und 21,1 km neu vermessen. Bereits um 09:10 Uhr starten die Kleinsten zum besico-Bambini-Lauf über 200 Meter und erhalten ein kleines Präsent und die Herbstlaufmedaille. Um 09:20 Uhr laufen die Mädchen und anschließend 09:30 Uhr die Jungen bis 9 Jahre über 1,1 km im Wettkampf um die begehrten Siegerpokale.

Danach fällt um 09:50 Uhr der Startschuss für den ersten Hauptlauf über 10 km. Die schnelle und flache Strecke führt wieder rund um den Glauchauer Stausee und durch den idyllischen Gründelpark. Der Start über 3,2 km erfolgt 10:00 Uhr. Dabei werden die ersten Punkte im Schüler-Sachsencup vergeben. In diese Strecke ist wieder der Firmen-, Vereins- und Familienlauf eingebunden, dessen Startgebühren für einen guten Zweck gespendet werden. In diesem Jahr unterstützt die TSG Glauchau damit die Kindervereinigung Glauchau e. V. (Freizeitparadies). Die Halbmarathonläufer dürfen um 10:10 Uhr ihre Strecke ins Glauchauer Umland unter die Füße nehmen. Sie laufen in einer neuen Runde über Niederschindmaas, die neu errichtete Wernsdorfer Muldenbrücke, Wernsdorf, um den Stausee und Gondelteich sowie durch einen Teil der Glauchauer Unterstadt. Von dort geht es zurück Richtung Stausee und Niederschindmaas bis zum Ziel in die Sachsenlandhalle.

Es ist in jedem Fall eine relativ flache, interessante und abwechslungsreiche Strecke. Ebenfalls über diese 21,1 km, aber auch über 10,0 und 3,2 km, starten Läufer von Special Olympics Sachsen im Rahmen des Special-City-Laufs. Die Handicap-Sportler werden wieder gemeinsam mit nicht Behinderten am Start sein und ihr Bestes geben. Den jeweiligen Gesamtsiegern winken dabei die Pokale des Oberbürgermeisters von Glauchau (10,0 km Frauen), der Glückauf-Brauerei Gersdorf (10,0 km Männer) sowie STRATA Bau Meerane (21,1 km Frauen) und SIGMA Software und Consulting GmbH Chemnitz (21,1 km Männer). Für alle Teilnehmer wird auch in diesem Jahr der Service in einer gewohnt familiären Atmosphäre an der Sachsenlandhalle großgeschrieben. Im Umfeld der Sachsenlandhalle und auf der Strecke werden Cheerleader, Trommler oder Musikgruppen für Stimmung sorgen und die Läufer unterwegs tüchtig anspornen. Natürlich ist das Maskottchen „Herbstl“ auch mit von der Partie.

Kinderbetreuung, eine Medaille für alle Läufer und Walker sowie die traditionelle große Herbstlauf-Tombola runden die Veranstaltung ab. Hauptpreis der Tombola ist übrigens in diesem Jahr neben zahlreichen weiteren wertvollen Sachpreisen eine Flugreise zum Rom-Marathon 2018. Im Rahmenprogramm gibt es eine Wanderung über 10,0 km (Start 08:45 Uhr) und den AOKWalking/Nordic-Walking-Wettbewerb über 7,3 km mit Start 09:05 Uhr.

Nachmeldungen und die Abholung der Startunterlagen können am Sonnabend, dem 28.10.2017 zwischen 15:30 bis 18:30 Uhr in der Sachsenlandhalle erfolgen. Ausgegeben werden die Startunterlagen auch am Lauf-Sonntag von 07:30 bis 09:30 Uhr. An diesem Tag besteht jedoch keine Möglichkeit zur Nachmeldung. Lediglich Wanderer und Teilnehmer am besico-Bambini-Lauf über 200 Meter können sich auch am Laufsonntag noch anmelden. Alle wichtigen Informationen sind unter www.glauchauer-herbstlauf.de nachzulesen. mw

Jobs in Deiner Region

Facebook