Glück auf im Höhlholzstadion

Foto: Oelsnitzer Blasmusikanten

Das 27. Heimatfest der Oelsnitzer-Blasmusikanten e. V. vom Freitag, dem 17. August, bis zum Sonntag, dem 19. August, verspricht alles, was das Herz begehrt. Gefeiert wird im Höhlholzstadion im benachbarten Neuoelsnitz.

Beginn des Festes ist am Freitag ab 18.30 Uhr mit dem traditionellen Bieranstich sowie Tanz und Unterhaltung. Die Gastgeber, die Oelsnitzer Blasmusikanten, spielen auf und sorgen mit zünftiger Blasmusik für Stimmung im Festzelt. Fetzige Showeinlagen des Showballetts des Ober Oelsnitzer Carneval Vereins bereichern den Abend. Richtig zünftig ist an diesem Abend natürlich auch die Versorgung. Es gibt Wellfleisch und Klöße aus der Gulasch-Kanone.

Viel los  im Höhlholzstadion

Am Samstag geht es ab 14.30 Uhr musikalisch und beschwingt weiter mit den Wernesgrüner Musikanten. 17 Uhr ist das Stadt-orchester Markneukirchen zu erleben und ab 18 Uhr geben die Musikanten aus Markneukirchen und Oelsnitz ein gemeinsames Konzert. Ab 20 Uhr bitten bis in die Nacht die Breitenauer Musikanten zum Tanz.
Das Sonntagsprogramm beginnt um 10.30 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen. Die Meinersdorfer Musikanten werden gemeinsam mit den Oelsnitzer Blasmusikanten aufspielen. Danach ab 13.30 Uhr wird die StadtKapelle Oelsnitz/i.V. zu hören sein. Schließlich übernehmen die Oelsnitzer Blasmusikanten ab 15.30 Uhr den musikalischen Ausklang des Festes.
Der Eintritt am gesamten Festwochenende ist frei. red

Facebook