Graffitisprüher auf frischer Tat gestellt – Hubschrauber im Einsatz

IMG_5607

Chemnitz. Am heutigen Tag gegen 15:30 Uhr alarmierten Mitarbeiter der Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG die Beamten der Bundespolizeiinspektion Chemnitz, dass Lokführer, auf der Strecke zwischen Chemnitz Mitte und Chemnitz Schönau, Personen im Gleis gesehen haben. Eine Fahrt auf Sicht wurde bereits durch die Leitstelle angewiesen, da ein Aufenthalt im Gleisbereich immer eine Gefahr für Leib und Leben bedeutet.

Sofort machten sich die Beamten auf den Weg. Auch der Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Beim Eintreffen der Beamten am genannten Streckenabschnitt, konnten diese zwei Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren auf frischer Tat beim Sprühen von Graffiti ertappen. Sie besprühten eine Lärmschutzwand auf ca. 30 Quadratmetern mit verschiedenen Farben und Schriftzügen.

Die beiden Kinder wurden mit zur Dienststelle genommen, um die ersten polizeilichen Maßnahmen durchzuführen. Danach konnten die beiden in der Dienststelle von ihren Eltern abgeholt werden.

Jobs in Deiner Region

Facebook