Gregor Meyle: Keiner ist wie er!

Gregor Meyle spielte am 27. Juli am Wasserschloss Klaffenbach ein grandioses Konzert, an das sich die Fans erinnern werden. Foto: Jens Liebig

Gregor Meyle verzaubert Klaffenbach

Chemnitz. Der Hut, der Bart, die Stimme – aber vor allen Dingen die Qualität: Gregor Meyle hebt sich ab von den vielen guten neuen deutschen Rockpoeten, die uns in die Ohren dringen. Ein Meyle-Konzert aber, das bleibt im Gedächtnis.
+ Im Gedächtnis, weil der Sound pefekt ist.
+ Im Gedächtnis, weil vom Frontmann über die Bläser, die Backroundstimme, die Musiker an Mandoline, Drums, Gitarren, Saxophon, Querflöte, Banjo etc. alle erstklassig sind.
+ Im Gedächtnis, weil das Wasserschloss Klaffenbach eine erstklassig Kulisse bildet, sich bei bestem Open-Air-Wetter zeigte.
+ Im Gedächtnis, weil einen die Musik bei den Hüften packt, einen tanzen lässt, dazu die Seele verwöhnt.
+ Im Gedächtnis, weil die Texte Wort für Wort verständlich, tiefgängig und zum Nachdenken anregend sind.
Zwei Stunden verzauberte Meyle mit seiner Band am 27. Juli die Fans am Wasserschloss, sorgte für Lacher, als er erzählte, dass er hin und wieder mit seinem Saxophonisten verwechselt wird, gefiel durch witzige Moderationen.
Als Zugabe gab es für die Fans drei Titel vom neuen Album, das im Oktober erscheinen wird. Und, natürlich, gab es auch seinen größten Hit zu hören: „Keine ist wie du“. Die Zuschauer sagten: Keiner ist wie er!

Antje Strobel gewann auf www.wochenendspiegel.de Tickets für das Meyle-Konzert, war begeistert. Foto: privat

Jobs in Deiner Region

Facebook