Grenzlandtour 2021 findet statt!

Die Grenzlandtour ist eines der beliebtesten Radsport-Events im Erzgebirge. Knapp 1.000 Radler nahmen zuletzt teil. Dies ist mittlerweile knapp zwei Jahre her, da die Veranstaltung pandemiebedingt im letzten Jahr abgesagt werden musste.
Foto: André Kaiser (Archiv)

Arnsfeld. Endlich mal eine gute Nachricht: Die Grenzlandtour 2021 soll nun doch stattfindet, wenn auch in einer etwas anderen Form als bisher gewohnt. Das melden die Organisatoren des TSV Rot-Weiß Arnsfeld auf ihrer Facebook-Seite. Darin heißt es: „Liebe Radsportfreunde aus Nah und Fern, wir haben gute Nachrichten für Euch: Die Grenzlandtour 2021 findet statt!!! Zwar mussten wir aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation auf ein anderes Veranstaltungsformat ausweichen, hoffen aber dennoch auf eine rege Teilnahme.“

Und so funktioniert’s:
Die Anmeldung erfolgt online über www.grenzlandtour.de. Dabei können bis zu fünf Teilnehmer gleichzeitig gemeldet werden. Danach kann man sich zwischen dem 16. Mai und 15. August einen Tag aussuchen, an dem man die Strecke seiner Wahl (Familienrunde, Fitnessrunde oder Grenzlandrunde) absolviert. Die Tour startet mit einem Foto am Sportheim in Arnsfeld. „Für den Nachweis benötigt man dann noch ein weiteres Foto von der Strecke“, so der Veranstalter. Markante Punkte sind dabei bei der Familienrunde der Pöhlbergblick, auf der Fitnessrunde der Bahnhof Schmalzgrube und auf der Grenzlandrunde der Hirtstein Basaltfächer. „Die Fotopunkte finden sich auch in der jeweiligen GPX-Datei wieder, welche zur GPS-Navigantion genutzt werden kann. Eine Ausschilderung wird nur spärlich vorhandensein“, bitten die Initiatoren um Verständnis.

Ist die Runde dann geschafft, muss man lediglich noch die Teilnahme nebst Fotos bzw. GPS-Aufzeichnung dem Veranstalter zusenden und kann daraufhin seine Urkunde herunterladen und ist in der Finisher-Liste eingetragen. Alle weiteren wichtigen Infos und Kontakte finden interessierte Radsport-Fans unter www.grenzlandtour.de im Internet.

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook