Großer Jubel beim BSC Freiberg e.V.

Der “Große Stern des Sports“ 2018 in Bronze ging an den BSC Freiberg e.V.: Im Foto v.r.n.l. Omran, Mahammad, Michaeel, VR-Bank Vorstand Angelika Belletti, Sergej, Ismael, Issam (Trainer), Adil, Mahamoud, Asad, Hussein, Motaz, Maik Uhlig (GF BSC Freiberg) Stephan Junghans (Abteilungsleiter), Kamal, Zolmai, Hamid, Salhin, Fadi, Majid. Foto: Peter Kuckenburg

Der Vorstand der VR-Bank Mittelsachsen zeichnete den BSC Freiberg e.V. auf dem Platz der Einheit mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze aus. Die Auszeichnung für soziales Engagement wurde von der VR-Bank Mittelsachsen eG mit einem Preisgeld von 750 Euro dotiert und ist zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“. Der BSC Freiberg e.V. hat sich somit für die Auszeichnung Sterne des Sports in Silber auf Landesebene qualifiziert.
Die Plätze zwei und drei belegten die Vereine Schützengesellschaft Schönerstadt 1862 e.V. und The Shaking Boogies vom Kleinwaltersdorfer Sportverein e.V. Auch sie erhielten „Sterne des Sports“ in Bronze und ein Preisgeld von 500 Euro und 250 Euro. Der BSC Freiberg e.V. hat mit dem Projekt „Fußball: Team International“ den ersten Platz auf lokaler Ebene erzielt. 2016 wurde begonnen, für minderjährige und erwachsene Geflüchtete in Freiberg ein regelmäßiges Fußballtraining anzubieten. Das besondere Engagement des Vereins bestand zu Beginn darin, für die Nichtmitglieder einen regelmäßigen Trainingsbetrieb zu organisieren und Bedürftige kostenfrei mit Fußballschuhen auszustatten. Darüber hinaus wurde der neue Trainer bei Behördengängen begleitet, seine Familie beim Asylverfahren unterstützt, ihm bei der Anerkennung seiner Ausbildungen im Ausland geholfen und einen privaten Sprachkurs mit fußballspezifischem Inhalt organisiert, so dass er im Frühjahr 2018 erfolgreich die Eignungsprüfung zur B-LizenzAusbildung absolvieren konnte. Nach Etablierung des Teams hat der Verein Fahrten zu Turnieren organisiert und Fahrtkosten erstattet, die Mannschaft mit einheitlicher Sportkleidung ausgestattet und zusammen mit dem LSB Sachsen bei der Ausrichtung eines eigenen internationalen Fußballturnieres unterstützt. Im letzten Schritt der Integrationsarbeit wurde die Mannschaft mit Beginn der Saison 2018/19 am regulären Spielbetrieb angemeldet. Seit 2017 ist u.a. aufgrund des beschriebenen Engagements im Fußball der BSC Freiberg e.V. durch den LSB Sachsen als Stützpunktverein zur Integration Geflüchteter durch Sport anerkannt. „Wir freuten uns über zahlreiche Bewerbungen und möchten an dieser Stelle dem BSC Freiberg e.V. recht herzlich zum Stern des Sports in Bronze gratulieren. Mit ihrem Engagement im Rahmen des Projektes hat der Verein in unserer Region eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie ein wesentlicher Beitrag zur Integration Geflüchteter durch den Sport hervorragend gelingen kann“, schilderte Vorstand Angelika Belletti. Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den Volksbanken und Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben. Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist. Die Veranstaltung wird von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Bundessieger im jährlichen Wechsel persönlich ausgezeichnet.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar