Grünes Licht für B 174

42,6 Millionen Euro soll die 4,2 Kilometer lange Ortsumfahrung kosten.

B 174: Nicht reden – bauen!

Zschopau. Liest man die Begründung für eine Ortsumgehung der B 174 von Hohndorf und Großolbersdorf im Bundesverkehrswegeplan, fragt man sich, warum seit Jahren nur gesprochen und nicht gebaut wird.

– eine sehr unstetige Trassierung stellt ein großes Sicherheitsdefizit dar
– große Steigungen und enge Radien führen bei winterlichen Straßenverhältnissen (Mittelgebirgslage um 600 m Höhe) zu erheblichen Gefährdungen
– die bis zu 12 m breite Fahrbahn hat eine hohe Zerschneidungswirkung für den Ort Hohndorf
– Es gibt kaum sichere Querungsmöglichkeiten für Fußgänger
– Zwischen dem Ballungsraum Chemnitz und der Metropolregion Prag ist der B 174 die Verbindungsfunktionsstufe I zuzuordnen
– Insbesondere der Schwerverkehr ist erheblich gestiegen, wovon ein Großteil grenzüberschreitender Wirtschaftsverkehr ist.
– Das erhebliche Verkehrsaufkommen ist mit dem vorhandenen Bestand nicht zu bewältigen

Jetzt gibt es aus Berlin grünes Licht für die Ortsumgehung. Der Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß (MdB, CDU) aus Schwarzenberg: “Das Bundesverkehrsministerium hat die Vorzugsvariante zum Bau der Ortsumgehung Hohndorf an der Bundesstraße B 174 genehmigt. Das teilte mir Staatssekretär Steffen Bilger mit.  Ich freue mich, dass es wieder ein kleines Stück vorangegangen ist”, sagte Krauß. Allerdings liege noch ein langer Weg bevor. Insgesamt müsse der Bau von Straßen in Deutschland beschleunigt werden.

Auch der Chemnitzer Bundestagsabgeordnete Detlef Müller (SPD) teilte mit: “Heute (13.6., d.Red) erhielt ich die Mitteilung, dass die Bestätigung der Vorzugsvariante durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur erfolgte. Nun kann der Freistaat Sachsen die Planungen zügig voranbringen. Damit sind wir dem Ziel, die Verkehrsbelastung im betroffenen Bereich zu senken und somit die Lebensqualität der Anwohner zu verbessern, wieder ein Stück nähergekommen“

Wir halten fest: Die Bundesregierung bestätigte am 13. Juni 2018 das 42,6 Millionen Euro teure Straßenbau-Projekt. Mal sehen, wann die ersten Autos an Hohndorf und Großolbersdorf vorbeifahren..

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar