Handwerkskammer warnt vor Abzocke

Ein Unternehmen aus Oranienburg verschickt Formulare, die angeblich wegen des neuen Datenschutzgesetzes ausgefüllt werden müssen. Die Handwerkskammer warnt! Foto: HWK

 

HWK: Vorsicht vor Datenschutzauskunft-Zentrale

Chemnitz. Seit einigen Tagen versendet ein Unternehmen namens Datenschutzauskunft-Zentrale mit Anschrift in Oranienburg Schreiben an Unternehmen mit der Aufforderung, ein Formular auszufüllen, um, so heißt es in dem Schreiben, der „gesetzlichen Pflicht zur Umsetzung des Datenschutzes“ nachzukommen.

Die Handwerkskammer warnt ausdrücklich davor, dieses Formular zu unterschreiben und an das Unternehmen in Oranienburg zu senden.

Martin Jänsch: „Nach den uns vorliegenden Formularen handelt es sich um ein unaufgefordertes Angebot, Gewerbetreibenden Einträge in ein Internet-Unternehmensregister anzubieten. Das amtlich aufgemachte Formular erweckt dabei den Eindruck, dass es sich um eine offizielle Stelle handelt und es nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtend sei, das Formular auszufüllen.“

Erst im Kleingedruckten würde man erkennen, dass das Schreiben zu einem Vertragsabschluss animieren soll, der mehrere hundert Euro kosten würde, über 36 Monate läuft und sich automatisch verlängert.

Die Handwerkskammer rät daher zur Vorsicht! Mit der Unterzeichnung und Rücksendung dieses Schreiben wird ein langjähriger und kostenpflichtiger Vertrag eingegangen. Die Handwerkskammer Chemnitz rät daher, solche Angebote nicht vorschnell anzunehmen und auch die eigenen Mitarbeiter zu sensibilisieren, solche Schreiben genau zu prüfen.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema, wenden Sie sich gern an Handwerkskammer-Rechtsberater Martin Jänsch, Tel:. 0371 5364-242, E-Mail: .

Jobs in Deiner Region

Facebook