Helfer für den 24-Stunden-Endurolauf gesucht

 24-Stunden-Endurolauf

Lokalmatador Marko Ott wird auch wieder bei dem 24-Stunden-Rennen antreten. Foto: Marc Klewer

Burgstädt/Penig. Die Vorbereitungen für den diesjährigen 24-Stunden-Endurolauf zu Pfingsten laufen auf Hochtouren. Der Burgstädter Motorsportverein (MCL) veranstaltet das Rennen schon viele Jahre im Endurogelände Wernsdorf bei Penig.

Das Besondere an der Sache ist, dass die Fahrer, die als Einzelstarter, Zweierteams und Viererteams starten, 24 Stunden, also von Samstag, dem 14. Mai 2016, 12 Uhr, bis Sonntag, dem 15. MAi 2016, 12 Uhr mit Unterbrechungen auf der Strecke fahren. Die Wertung ist ganz einfach: Wer von den rund 100 Startern nach den 24 Stunden die meisten Runden gefahren ist, hat- je nach Klasse- gewonnen. Allerdings ist ein immenser Organisationsaufwand nötig, der mit der Beantragung der Genehmigungen beginnt, sich über die Streckenführung bis hin zu den Toiletten und Müllentsorgung erstreckt.

Jedes Jahr zieht es auch viele motorsportinteressierte Zuschauer an die Strecke. Um allerdings die Veranstaltung gut abzusichern, sind eine Menge Helfer notwendig, die der Verein allein nicht aufbringen kann. Wer also zu Pfingsten Lust und Zeit hat, den MCL zu unterstützen, kann sich gern unter 0163-1996964 melden oder eine Mail an schreiben.

Verpflegung und eine kleine finanzielle Aufwandsentschädigung sind seitens des Vereins zugesichert.

Jobs in Deiner Region

Facebook