Herztöne geniessen

Auf den Schlafmatten lässt sich die Musik auf völlig andere Art genießen. Probieren Sie es aus! Foto: Sebastian Weindel

Auf den Schlafmatten lässt sich die Musik auf völlig andere Art genießen. Probieren Sie es aus! Foto: Sebastian Weindel

Von Karina Kartach

Mannheim/Aue. In Mannheim und anderen westdeutschen Städten war das Publikum schon begeistert. Nun gibt es erstmals Auftritte in Plauen, Aue und Zwickau. Unter dem Motto „Akku aufladen beim Schlafkonzert“ können Besucher am 21. Oktober in Aue ein Konzert aus einer ganz anderen Perspektive genießen. Im kleinen Saal des Kulturhauses werden dann eine Menge Klappmatratzen aufgestellt, auf denen es sich die Zuhörer gemütlich machen können, um dem Alltagsstress zu entfliehen.

„Die Vorbereitung verlangt uns einiges ab. Wir reisen mit dem LKW an, um die Schlafmatten samt Kissen und Decken zu transportieren“, erklärt Julia Buch. Die 24-Jährige leitet das Start-Up Heartbeats (Herztöne) und konnte mit ihrem Team das Auer Kulturhaus für das ungewöhnliche Konzert begeistern. „Ich freue mich mit diesem musikalischen Geschenk in meine Heimatstadt zurückzukehren, auf die Bühne, die mir von Kindheit an vertraut ist, und wo ich 2008 den EKH-Kunstpreis (Erzgebirgische Hospitalgesellschaft) gewonnen habe“, sagt Julia Buch, geborene Fregin. Im Kulturhaus erhielt sie Ballett-, Instrumental- und Gesangsunterricht. Inzwischen hat die Musikerin das Studium an der Popakademie Mannheim erfolgreich abgeschlossen und den Bachelor of Arts in der Tasche.

Zum Schlafkonzert steht sie als Sängerin und Pianistin mit ihrer Band Pleasant Pages auf der Bühne. „Live-Musik liegend über eine Stunde lang zu erleben, schärft die Sinneswahrnehmung, Konzentration und Bewusstsein. Musik hat so wieder Platz zum Atmen und Raum sich zu entfalten“, erklärt Julia Buch. Die Idee, die gesundheitsfördernde Wirkung von Musik in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, entstand 2012. Zusammen mit Schlagzeuger Thorsten Reinschmidt und anderen Mitstreitern konnte Anfang 2014 der Traum verwirklicht werden. Mit im Boot ist Kosho, der Gitarrist der Söhne Mannheims und Dozent an der Popakademie. Erstmals dabei ist das Leipziger Duo Stiehler/Lucacio. Sascha Stiehler ist der musikalische Leiter der derzeitigen Voice of Germany Gewinnerin und Antonio Lucaccio der Saxofonist von Clueso. Auch das Streicherquartett Kon.sequenz aus Zwickau konnte für die Auer Veranstaltung gewonnen werden.

Die Basis bilden fünf in sich fließende Sequenzen mit beschwingten, aber auch beruhigenden und getragenen Klängen. So wird das Publikum abgeholt, darf ankommen, ausruhen und am Ende entspannt das Konzert verlassen. Damit dies gelingt, sind alle selbst komponierten Songs und Instrumentalstücke auf Herzschlag und Atemfrequenz des menschlichen Körpers ausgerichtet und führen durch ein Absenken der bpm-Zahl (Beats pro Minute) langsam in die Tiefenentspannung und wieder hinaus.

Der Kartenvorverkauf für die Konzerte am 21.10. im Kulturhaus Aue hat begonnen. Gespielt wird 18 Uhr und 20.15 Uhr.

 

Jobs in Deiner Region

Facebook