Heute Abend wird das Kulturhauptstadtbüro feierlich eröffnet

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig mit dem Kulturbetriebsleiter Ferenc Csák vor dem Kulturhauptstadtbüro auf dem Rosenhof. Foto: Nicole Neubert

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig mit dem Kulturbetriebsleiter Ferenc Csák vor dem Kulturhauptstadtbüro auf dem Rosenhof. Foto: Nicole Neubert

Mit dem Titel Kulturhauptstadt 2025 könnte die Stadt Chemnitz einen Meilenstein setzen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. In wenigen Stunden ist es soweit und das Kulturhauptstadtbüro auf dem Chemnitzer Rosenhof wird offiziell eröffnet.

Dazu sind alle eingeladen die feierliche Eröffnung am heutigen Abend ab 19 Uhr mitzuerleben, denn um in acht Jahren den Titel der Kulturhauptstadt tragen zu können, müssen insbesondere die Chemnitzerinnen und Chemnitzer einbezogen werden.

In dem Büro bekommen die Einwohner jederzeit Einsicht in den Bewerbungsablauf zur Kulturhauptstadt 2025.

“In das Kulturhauptstadtbüro können alle herkommen und Ideen einbringen. Wir erwarten in den nächsten 18 Monaten bis zu 2.000 Ideen, die uns erreichen werden. Jede Idee wird aufgenommen und in das Kulturstadtbuch eingetragen. Es soll aber auch Treffpunkt für alle Interessierten sein, die sich in den Prozess einbringen wollen,” so der Kulturbetriebsleiter Ferenc Csák.

Montags von 10 bis 15 Uhr, donnerstags von 14 bis 18 Uhr und freitags von 13 bis 16 Uhr sowie nach Vereinbarung stehen die Türen offen.

Die Raumgestaltung wurde vom Theater Chemnitz vorgenommen. Die Besucher können gespannt sein, denn das Büro wurde mit originalen Requisiten des Theaters ausgestattet und gestaltet. So können sich die Besucher auf den originalen Stühlen die bei “Der Faust” auf der Bühne standen niedergelassen und sich über die Ideen der Kulturhauptstadt am Tische austauschen.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar