Holzernte zum Schutz des Waldes – Sperrungen unbedingt ernst nehmen!!!

Während der Holzerntearbeiten müssen aus Sicherheitsgründen auch weiterhin in den nächsten Wochen Wegsperrungen in Kauf genommen werden.
Alle Hände voll zu tun haben die Forstarbeiter im Stadtwald Freiberg, denn die Holzernte auf Grund der Schadensereignisse, wie aktuell der immense Borkenkäferbefall, wird beständig fortgeführt. Die Arbeiten erfolgen auf Basis der „Allgemeinverfügung des Landratsamtes Mittelsachsen zur Überwachung, Erfassung und Bekämpfung der Nadelholzborkenkäfer Großer Buchdrucker und Kupferstecher im Privat- und Körperschaftswald“ mit Anordnung vom 07.05.2019 (Vollzug von § 37 Abs. 1 Nr. 5 und 6 des Sächsischen Waldgesetzes (SächsWaldG) i. V. m. § 6 Abs. 3 Nr. 1 Pflanzenschutzgesetz (PflSchG) i. V. m. § 4 Abs. 2 der Sächsischen Pflanzenschutzverordnung (SächsPflSch-VO) und §§ 8, 6 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 PflSchG)
Viele Wege, auch kleinste Trampelpfade, werden mit Hinweis-Bannern sowie rot-weißen Absperrbändern in dieser Zeit für Waldbesucher gesperrt. “Wir appellieren an die Spaziergänger, Jogger und Radfahrer die Warnhinweise ernst zu nehmen, denn die Holzernte kann durchaus gefährlich sein. Wir können nicht an jeden kleinsten Winkel Waldarbeiter postieren, die darauf achten, dass keiner dort entlang läuft. Daher die Banner, die auf die Gefahr hinweisen. Die Waldbesucher sollen sich bitte unbedingt daran halten.“ mahnen die Harvesterfahrer eindringlich.
„Es besteht immer die Gefahr, dass Menschen durch herabfallende Äste oder den fallenden Baum zu Schaden kommen. Daher werden solche Waldorte abgesperrt. Als Waldbesucher muss man diese Bereiche auf jeden Fall umgehen, um sich selbst nicht in Gefahr zu bringen.“

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar