Hop-On Hop-Off: Ringbuslinie als touristisches Schmankerl

Stefan Tschök und Susan Endler präsentieren die neue Faltkarte der Hop-On Hop-Off Ringbuslinie. Foto: Judith Hauße

Als neues Produkt mit der Einführung des Chemnitzer Liniennetzes 2017 ist die Stadtbuslinie 82 inzwischen für viele nicht mehr wegzudenken. Etwa 750.000 Fahrgäste nutzten bereits im ersten vollen Betriebsjahr die neue Ringbuslinie. “Ein voller Erfolg mit Tendenz steigend”, freut sich der Pressesprecher und Marketingleiter der Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG) Stefan Tschök, der heute zu einer ganz besonderen  Spritztour eingeladen hatte. Diese führte entlang der neuen Ringbuslinie, die nun, so Zschök, nicht nur für verkehrliche Aspekte als attraktives Vekehrsangebot dienen soll. “Die Linie hat auch großes Potential für die touristische Nutzung.” Gund dafür sei vor allem ihre Linienführung, wie der CVAG-Chef weiter betont. “Auf der Strecke können die eher peripheren aber dennoch attraktiven Gebiete der Stadt Chemniz erschlossen werden. Und das im 20-Minuten-Takt.”

Mit der touristischen Vermarktung der beliebten Ringbuslinie kommt die CVAG den Anregungen vieler Fahrgäste nach. “Oft wurde uns gesagt, dass man entlang der Linie zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Stadtteile besichtigen kann. So kam uns schließlich die Idee, den Linienverlauf Bürger/innen und Gästen von Chemnitz für Entdeckungstouren zu wirtschaftlichen sowie touristischen Standorten schmackhaft zu machen”, so Susan Endler von der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (CWE). Zwar gebe es bereits seit Jahren das Angebot einer Stadtrundfahrt, allerdings nur einmal wöchentlich. “Die Ringbuslinie kann dagegen an jedem Wochentag sowie im 20-Minuten-Takt von einzelnen Personen oder Gruppen genutzt werden. Durch den Zweirichtungsbetrieb (Linien 82A und 82B) perfekt für individuelle Erkundungstouren”, sagt Endler.

Damit die Fahrgäste auch wissen, wo es lang geht und welche Sehenswürdigkeiten sie auf der Strecke entdecken können, gibt es einen in Kooperation zwischen CVAG und CWE entwickelten Fahrplan im Wert von 2 Euro. Die Faltkarte, die auf ihrer Rückseite auch den aktuellen Gesamtliniennetzplan im Tagesverkehr enthält, ist seit Dienstag, 16 Uhr im Mobilitätszentrum sowie auch in der Tourist-Information erhältlich.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar