Hut ab, Chemnitz, vor diesem Festival!

Andrea Keller, Matthias Möckel sowie Beate und Joachim Krumpelt kamen stilecht mit Hüten zum Festival. Fotos: Cindy Haase

Chemnitz. Ein neues Veranstaltungshighlight verwandelt seit Freitag und noch bis Sonntag die Chemnitzer Innenstadt in buntes Treiben: Das Hutfestival. An mehreren Schauplätzen, die jeweils den Namen eines besonderen Huttypes tragen, begeistern Straßenkünstler, Musiker und allerlei buntes Volk die Menschen.

Begeistert von der Idee war auch Joachim Krumpelt. „Das ist ein schöner Gedanke. Allerdings müssten mehr Leute mit Hut unterwegs sein“, urteilt er. Seinen Panamahut brachte er vor einigen Jahren aus Mexiko mit. „Der ist aus Sisal“, erkkärt er auch gleich noch den Unterschied zum Strohhut. Das Mitbringen von Hüten von Reisen hat bei den Krumpelts Tradition. Seine Frau Beate hatte den im Kuba-Urlaub gekauften Hut aus Palmenblättern auch. Auch ihr Freund Matthias Möckel trug ein Erinnerungsstück auf dem Kopf: einen Hut Nepal. Nicht importiert, aber dafür extra anfertigen lassen hatte ihren Hut Andrea Keller.

Noch bis Sonntag kann das Hutfestival besucht werden (mehr dazu unter https://www.wochenendspiegel.de/hut-ab-vor-neuem-hutfestival-in-chemnitz/).

Einige Impressionen haben wir für Euch schon zusammen getragen:

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar