Ihr seid alle Spitze

Der WochenENDspiegel stellt die Kandidatinnen für das Amt der Spitzenprinzessin vor. Welche ist Ihre Favoritin? Schreiben Sie an oder auf Facebook. Fotos: Igor Pastierovic

Wer ist Ihre Favoritin?

Plauen. Die Amtszeit der aktuellen Spitzenprinzessin Barbara Riss endet im Juni 2021. Aus diesem Grund begibt sich Plauen auf die Suche nach einer würdigen Nachfolgerin.
Zwölf Bewerberinnen stellten sich in der ersten Bewerbungsrunde im Plauener Theater vor, führten erste Gespräche mit den Jurymitgliedern. Gesucht wird eine starke Persönlichkeit mit Ausstrahlung und Herz, die auch im Kontext des textilen Erbes öffentlich auftreten kann. Sie wird als Botschafterin der Region fungieren, wirbt für das textile Traditionsprodukt Plauener Spitze und repräsentiert auch die Region Plauen und das Vogtland bei überregionalen Veranstaltungen wie z.B. auf der Grünen Woche oder der Internationalen Tourismusbörse und nimmt auf Anfrage Fernsehauftritte und Medienanfragen wahr.
Sie ist ein Teil des Regionalmarketings, wird bei touristischen Imagekampagnen und Empfängen eingesetzt und ist aussagekräftig zur Historie der Textilregion und zu Verfahren der Spitzen- und Stickerei-Fertigung. Die Spitzenprinzessin stiftet regionalen Stolz und strahlt ein modernes zeitgemäßes Image aus.

Wir stellen die Kandidatinnen vor. Schreiben Sie uns, wer Ihre Favoritin ist. Senden Sie einfach eine E-Mail an oder kommentieren Sie auf Facebook

Denise Kitscha (32) aus Lengenfeld.

 

Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin
Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch
Hobbys: DRK, Sport, Freunde treffen, shoppen, Zeit mit der Familie
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Das Vogtland, vor allem Plauen und die Plauener Spitze repräsentieren.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Ich liebe Mode und Spitze. Ein Patient hat mich dazu angeregt.

Luisa Baumgärtner (17) aus Jößnitz

 

Beruf: Schülerin am Lessing-Gymnasium Plauen
Sprachkenntnisse: Deutsch, fließend Englisch, ein wenig Russisch
Hobbys: Tanzen im 1. Tanzstudio Plauen,
Singen im Chor und Kammerchor des Lessing-gymnasiums
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Ich möchte die Region sowie die Plauener Spitze gewissenhaft repräsentieren sowie im Rahmen der Wahl und der bevorstehenden Amtszeit mehr über die Herstellung und Geschichte des Wahrzeichens unserer Stadt erfahren. Es ist mir ein großes Anliegen, unsere Stadt, der ich mich sehr verbunden fühle, nach außen würdig zu vertreten.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Schon als Kind war es für mich jeden Sommer ein Highlight, das Plauener Spitzenfest zu besuchen und seit einigen Jahren durch den „Tanzmarathon“ auch aktiv mitwirken zu dürfen. Seit ich mich erinnern kann, habe ich dabei immer ganz besonders zu unserer Spitzenprinzessin aufgesehen.
Umso mehr freut es mich natürlich, dass in diesem Jahr, wenn ich endlich alt genug bin, die Neuwahl zur Plauener Spitzenprinzessin stattfindet und ich die Chance erhalte, selbst an dieser Stelle zu stehen.

Leonie-Sophie Becker (18) aus Schneckengrün

 

Beruf: Auszubildende
Sprachkenntnisse: Englisch, Französisch, Sorbisch
Hobbys: gutes Essen- kochen, reisen
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Ich mag Traditionen, gekoppelt mit dem Neuen. Ich sehe das Amt als Chance, dass ich an gesellschaftlichen Prozessen mitwirken kann, verantwortungsvolle Aufgaben übernehme und an diesen wachse.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
In meinem Ausbildungsbetrieb der Volksbank, lag ein Flyer für die Wahl der diesjährigen Spitzenprinzessin aus. So kam ich das erste Mal in Kontakt mit der Thematik.
Ich habe darüber nachgedacht, dass auch ich als zugezogene „Plauenerin“ mich gerne für das Vogtland und Plauen engagieren will. In einem öffentlichen Ehrenamt kann man dies gut verwirklichen.

Madeleine Fichtner (20) aus Plauen

 

Beruf: Azubi
Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch
Hobbys: Cheerleading, Malen
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Ich möchte gerne der jüngeren Generation unsere schöne Stadt und für was Sie alles steht ans Herz legen und die Bedeutung der Plauener Spitze wiederaufleben lassen. Zusätzlich wäre es ein absoluter Traum die Plauener Spitze erneut auf dem Laufsteg der Berliner Fashionweek (oder sogar auf internationalen Fashionweeks) zu sehen und als Spitzenprinzessin sie sogar präsentieren zu dürfen.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Mich hat sehr gereizt, dass es nun einmal eine jüngere Spitzenprinzessin geben sollte, Die ein bisschen frischen Wind mitbringt und viele Ideen und Wünsche umsetzen darf und kann.

Julia-Frederike Fleischer (29) aus Plauen

 

Beruf: Sachbearbeiterin Kommunalaufsicht (LK Zwickau)
Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch, Französisch
Hobbys: Tierschutz, Hundetraining, backen, gärtnern, lesen, tanzen, töpfern
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Ich möchte für viele junge Mädchen ein Vorbild sein und zeigen, dass man alles erreichen kann, was man möchte. Außerdem möchte ich Spitze für junge Menschen zugänglicher machen und zeigen, dass Spitze immer modern ist.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Es ist ein Kindheitstraum von mir, Spitzenprinzessin zu werden. Es wäre mir eine Ehre unser schönes Vogtland zu repräsentieren.

Salomé Föllner (27) aus Plauen

 

Beruf: Ergotherapeutin
Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch
Hobbys: lesen, malen/ zeichnen, basteln, spazieren gehen, singen, Gartenarbeit, Handarbeit (sticken, häkeln, nähen), Animeserien schauen
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Menschen ermutigen, Hoffnung/ Freude/ Ablenkung in den schweren Zeiten schaffen, Fokus auf etwas Schönes lenken; das Vogtland als touristisches Anlaufziel attraktiv machen; Vorzüge des Vogtlandes für Außenstehende und Einheimische erneut aufzeigen (Tradition, Geschichte, Bedeutung)
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Aufgrund Beruf – ich habe Ängste, Sorgen, Nöte und Frust der Menschen verstärkt wahrgenommen (Bruch der Gesellschaft, Scheuklappendenken – möchte somit einen eigenen Beitrag zur positiven Veränderung des Denkens der Menschen leisten)

Simona Frišmantaitė-Jahn (33) aus Eubenberg (Stadt Greiz)

 

Beruf: Mediendesignerin (aktuelle Tätigkeit: Mitarbeiterin der Ausstattung)
Sprachkenntnisse: Muttersprache Litauisch / zweite Muttersprache Russisch / gute Kenntnisse Deutsch / Grundkenntnisse Englisch und Französisch
Hobbys: Sportliche Aktivitäten (z.B. Fahrrad, Ski, Zumba, Nordic Walking…), kreatives Handwerk (Malen, Zeichnen, Basteln), Tanzen, Lesen
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Meine Intention ist es, neue Menschen und dadurch auch neue Perspektiven kennenzulernen; die Stadt aus anderem Winkel zu erfahren und zu erleben.
Ich würde sehr gerne als eine Spitzenprinzessin andere Frauen inspirieren und motivieren – in dem ganzen Alltagswahnsinn sich selbst nicht zu verlieren, an sich zu glauben, eigenen Träumen und Wünschen nachzugehen und dafür auch zu kämpfen.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Durch die merkwürdige Situation in dem letzten Jahr erleben wir nur noch den Alltag und die Routine. Als ich den Werbe-Flyer in meiner Hand hielt, dachte ich mir nur „wow, wie cool… warum denn nicht?“ – und warum „Ja“ – weil ich eine moderne junge Frau, mit einem kleinen Kind und Vollzeitjob bin und trotzdem Zeit für mich selbst finde.

Hilde Martens (18) aus Rodewisch

 

Beruf: Berufswunsch: Hebamme B.Sc. (duales Studium)
Sprachkenntnisse: gute Englischkenntnisse; Grundkenntnisse in Französisch und Spanisch
Hobbys: Natur genießen, Skifahren, Radfahren, Schwimmen, Wasserwacht, Leichtathletik, Musik, Keyboard spielen, Fotografieren, Campen, Freunde treffen, mit Kindern Zeit verbringen
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Integration der „Original-Plauener Spitze“ in unsere modebewusste Gesellschaft mit Alltagstauglichkeit;
Bewusstseinsschulung der Menschen für dieses regionale Produkt; Sowie jede Bayerin ein Dirndl hat, wünsche ich mir für jede Vogtländerin ein Kleidungsstück aus oder mit Plauener Spitze.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Spitze- als eine Tradition des Vogtlandes repräsentieren zu können; Offenheit für Neues; ein Lächeln in die Welt hinaus zu tragen.

Maxi Schulz (19) aus Coschütz

 

Beruf:Medizinstudentin

Sprachkenntnisse: Englisch
Hobbys: Sport, Tauchen, Gitarre
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Zunächst möchte ich meine Heimat und auch mein Zuhause vertreten, wozu natürlich auch die Plauener Spitze als Wahrzeichen zählt. Ich möchte zeigen, dass es auch in einer ländlichen Region Möglichkeiten für junge Menschen gibt. Die Plauener Spitze möchte ich durch meine lebendige und offene Art repräsentieren.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Ich habe die Anzeige auf Instagram gesehen und dachte mir, dass die Beschreibung auf mich zutrifft, da ich ein offener Mensch bin und gerne Möglichkeiten ergreife, um neue Erfahrungen zu sammeln. Ich fühle mich dem Vogtland sehr verbunden, da ich hier aufgewachsen bin. Außerdem möchte ich zeigen, dass die Plauener Spitze auch was für junge Menschen ist.

Samantha Voit (21) aus Adorf

 

Beruf: Studentin Lehramt
Sprachkenntnisse: Englisch, Latein, Grundkenntnisse Französisch
Hobbys: nebenberuflich als Model arbeiten, Cheerleader beim CVO
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Als Spitzenprinzessin möchte ich auch der jüngeren Generation, vor allem hier im Vogtland, die Plauener Spitze näherbringen und sie repräsentieren.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Ich stelle mich gern selbst vor neue Herausforderungen und würde sehr gerne die Plauener Spitze als Spitzenprinzessin in der Öffentlichkeit vertreten. Ich finde es spannend, dass es so eine Art Wettbewerb hier im Vogtland gibt und möchte die Chance zu gewinnen, ergreifen. Außerdem haben mich natürlich meine Freundinnen dazu bewegt, mich zu bewerben.

Katharina Patricia Wolf (21) aus Plauen

 

Beruf: Duale Studentin für Außenhandel und Internationales Management
Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Französisch (grundlegend)
Hobbys: Laufen, Rettungsschwimmen
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Ich möchte die Historie, Kultur und aktuelle Geschehnisse meiner Region näher kennenlernen und im In – und Ausland vertreten. Ich möchte mit meinen eigenen Erfahrungen junge Menschen für Plauen als attraktiven Ausbildungs – und Studienstandort überzeugen. Ich möchte für einen würdigen Empfang von Gästen aus Wirtschaft, Bildung und Politik sorgen.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Ich bin überzeugt von dem großen Potential und der hohen Lebensqualität der Stadt – besonders auch für junge Menschen. Ich möchte mit viel Eigeninitiative, großem Engagement und Herzblut meinen persönlichen Beitrag zur Repräsentation der Stadt leisten. Ich würde mich sehr geehrt fühlen, Plauen im In – und Ausland zu vertreten.

Sarah Sophie Wolf (18) aus Plauen

 

Alter: 18
Beruf: Auszubildende Mediengestaltung
Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch
Hobbys: modeln
Meine Intention, wenn ich Spitzenprinzessin werde:
Ich möchte zeigen, dass Spitze längst nicht mehr out ist, sondern mittlerweile voll im Trend ist. Dazu möchte ich gerne meine Reichweite in den sozialen Medien nutzen, um auch jüngere Menschen zu erreichen.
Was hat mich zur Bewerbung motiviert?
Gerne möchte ich meinen Horizont erweitern und stelle mich auch gerne neuen Herausforderungen. Als ich davon gehört habe, dass eine neue Spitzenprinzessin gesucht wird, wusste ich sofort: „Hier bewirbst du dich“.

Jobs in Deiner Region

Facebook