Im Wohnmobil die Freiheit genießen: Drei lohnenswerte Urlaubsziele

 

Das Reisen mit dem Wohnmobil bleibt auch 2021 beliebt. Foto: pixabay.com

Einfach die wichtigsten Dinge einpacken, losfahren und dort bleiben, wo es einem gefällt – so stellen viele Menschen sich den perfekten Urlaub vor. Wer mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen unterwegs ist, lässt diesen Traum Wirklichkeit werden. Kaum eine andere Art des Reisens bietet so viel Spontanität und Freiheit. Egal ob Sie nur ein Camping-Wochenende unternehmen möchten oder einen längeren Roadtrip planen – in den folgenden drei Urlaubs-Regionen wird die Reise unvergesslich.

 

Urlaub in Deutschland

Es muss nicht immer die Ferne sein. Auch Camping-Urlaub in Deutschland lohnt sich, und zwar nicht für Eigentümer eines Wohnmobils. Schließlich kann man über Plattformen wie TUI CAMPER in vielen deutschen Städten ein Wohnmobil mieten. So ist es möglich, die eigene Heimat ganz neu kennenzulernen. Tatsächlich gibt es in Deutschland eine Vielzahl verschiedener Naturlandschaften zu entdecken, und das nicht nur im Sommer. Schnuppern Sie Bergluft in den Alpen oder genießen Sie die Meeresbrise an Nord- und Ostsee. Wandern Sie in der Sächsischen Schweiz oder tauchen Sie ein in die ebene Naturlandschaft Uckermärkische Seen, in der Baden und Radfahren angesagt ist. Auch wenn Sie sich nicht für eine Destination entscheiden können oder wollen, ist das kein Problem – die vielen Ferienrouten in Deutschland führen Sie durch die verschiedensten Landschaften.

 

Spanien ist vor allem in der kalten Jahreszeit beliebt

Im Winter wie im Sommer zieht es Wohnmobil-Touristen nach Spanien. Wenn es in Deutschland schon kalt und grau ist, locken beispielsweise in Andalusien Temperaturen von bis zu zwanzig Grad. Noch dazu ist das Leben vergleichsweise günstig – ein Grund, weshalb viele Deutsche in Spanien auf Dauerstellplätzen überwintern. Doch nicht nur Strand, Sonne, Meer und Berge ziehen Touristen an. Auch größere Städte wie Barcelona und Madrid laden auf einen Stadtbummel ein. Wenn Sie mit dem Wohnwagen unterwegs sind, haben Sie im Gegensatz zum Wohnmobil außerdem den Vorteil, dass Sie den Anhänger auf einem Campingplatz parken können. Das Auto, mit dem Sie den Wagen gezogen haben, können Sie dann einfach abkoppeln und damit Tagestouren unternehmen. Auch wenn Wildcamping in Spanien prinzipiell verboten ist, ist es unter Umständen auf Privatgrundstücken erlaubt, sofern die Besitzer ihr Einverständnis geben. Da viele Spanier recht zuvorkommende Gastgeber sind, ist es auf diese Weile bisweilen möglich, naturnah und günstig zu übernachten.

 

Geheimtipp Slowakei

In den vielen Wandergebieten der Slowakei wie Slowenski Raj oder der hohen Tatra lässt sich Natur hautnah erleben. Das kleine Land im Osten Europas ist auch wegen seiner Gastfreundschaft und seiner günstigen Preise ein beliebtes Reiseziel. Einen Stellplatz auf einem Campingplatz bekommen Sie dort schon für etwa zehn Euro pro Nacht. Auch das Autofahren ist dank der niedrigeren Benzinpreise deutlich billiger als in Deutschland. Vor allem für Wassersportler ein wahres Paradies ist das Wassersportzentrum Divoká Voda, das eine der besten Wildwasseranlagen für Kanusportler in Europa bietet. Außerdem lohnt es sich, das Rote Kloster (Červeny Kláštor), die Stadt Levoca oder Liptovská Mara, den größten Stausee der Slowakei, zu besichtigen.

Jobs in Deiner Region

Facebook