Inklusionsbereiche an Annen-Oberschule eingeweiht

Mit einem kleinen Progamm weihten die Jugendlichen und Verantwortlichen heute die im Hintergrund zu sehenden Lerninseln ein. Fotos: Cindy Haase

Chemnitz. Ein wichtiger Tag an der Annen-Oberschule in Chemnitz: Am heutigen Mittwoch wurde ein neuer Inklusionsbereich im 1. Obergeschoss eingeweiht. Anwesend waren Burkhard Heinze, stellvertretender Präsident des Landesamtes für Schule und Bildung, und Jirka Meyer, Leiter des Schulamtes der Stadt Chemnitz.

Aktuell lernen an der Annenschule 307 Kindern. Von diesen haben rund 40 Prozent einen besonderen individuellen Förderbedarf. Dazu zählen neben Dyskalkulie, Legasthenie oder Schwerhörigkeit auch die Notwendigkeit, Deutsch zu erlernen. Außerdem gibt es an der Schule noch 26 Kinder, die als Förderschüler inklusiv unterrichtet werden. Damit diese zukünftig Einzel- und Gruppenförderung erhalten können, wurden sogenannte Lerninseln in Form von neuen Räumen geschaffen. Die Umbaukosten beliefen sich auf 125.000 Euro. Die Ausstattung der Räume nahm weitere 10.700 Euro in Anspruch.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar