Irrsinn! Mann raubt Auto und flüchtet

Szenen wie in einem Film in Hartha und an der A 14. Foto: pixabay.com

Hartha: Irrer Mann raubt Auto

Hartha. Filmreifer Polizeieinsatz, der im Ortsteil Wendishain gebinnt. Am Mittwoch (1. April) sehen Nachbarn 15 Uhr einen Mann, der auf einem fremden Grundstück an der Dorfstraße herumschreit, offensichtlich verwirrt ist. Sie alarmieren die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintreffen, hat sich der 36-jährige Verwirrte zunächst beruhigt, geht dann aber sofort auf den ebenfalls gerufenen Notarzt los, kann sich im Handgemenge losreißen und in den weitläufigen Garten in Richtung Wald rennen.
Während die Polizisten ihn suchen, springt er auf der Dorfstraße vor einen VW, sodass dessen Fahrerin (37) notbremsen muss. Der Kerl setzt sich auf den Beifahrersitz, zwingt sie weiterzufahren. Nach wenigen Metern versucht die 37-Jährige, samt Autoschlüssel aus dem Wagen zu flüchten. Das bringt den Mann völlig aus der Fassung. Er schlägt sie, zerrt sie aus dem Auto und rast mit ihm davon.
Erst 20 Uhr wird er von Zivilfahndern wieder gesichtet, steht mit dem Wagen auf dem Parkplatz „Mühlenberg West“ der Bundesautobahn 14, tritt und schlägt die Polizisten (42,43) und verletzt sie leicht. Schließlich wird er überwältigt, wegen seines psychischen Zustandes noch am Abend in ein Fachkrankenhaus eingeliefert.

Facebook